NGC 57

Galaxie
NGC 57
Aufnahme durch SDSS
Aufnahme durch SDSS
DSS-Bild von NGC 57
Sternbild Fische
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 15m 30,98s[1]
Deklination +17° 19′ 41,4″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ E  [2]
Helligkeit (visuell) +11,8 mag [3]
Helligkeit (B-Band) +12,8 mag [3]
Winkel­ausdehnung 2,24′ × 1,78′ [1]
Flächen­helligkeit +13,4 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung (18.113 ± 80) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit 5381 ± 24 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(250 ± 18) ⋅ 106 Lj
(76,5 ± 5,4) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung F. W. Herschel
Entdeckungsdatum 8. Oktober 1784
Katalogbezeichnungen
NGC 57 • UGC 145 • PGC 1037 • Z 456.46 • MCG +3-1-31 • 2MASX J00153087+1719422 • H 2.243 • h 13 •
Aladin previewer

NGC 57 ist eine elliptische Galaxie im Sternbild Fische. Sie ist etwa 240 Millionen Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt und hat einen Durchmesser von schätzungsweise 150.000 Lichtjahren[4].

Die Galaxie NGC 57 wurde am 8. Oktober 1784 von dem deutsch-britischen Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt.

Weblinks

Commons: NGC 57 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise