NGC 60

Galaxie
NGC 60
Aufnahme aus SDSS
Aufnahme aus SDSS
DSS-Bild von NGC 60
Sternbild Fische
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 15m 58,250s[1]
Deklination -00° 18′ 12,6″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(r)cd pec  [1]
Helligkeit (visuell) 14,2 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 14,9 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,13′ × 0,65′ [1]
Flächen­helligkeit 14,5 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung (39.452 ±91) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit (+11827 ± 27) km/s  [1]
Geschichte
Entdeckung É. J-M. Stephan
Entdeckungsdatum 2. November 1882
Katalogbezeichnungen
NGC 60 • UGC 150 • PGC 1058 • CGCG 382-37 • MCG +00-01-048 • 2MASX J00155824-0018130 •
Aladin previewer

NGC 60 ist eine Spiralgalaxie im Sternbild Fische. Sie ist etwa 530 Millionen Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt und hat einen Durchmesser von schätzungsweise 170.000 Lichtjahren. Die verzerrte Form von NGC 60 ist typisch für wechselwirkende Galaxien. Die wahrscheinlichste Ursache ist PGC 3111352, eine 30.000 Lichtjahre durchmessende Zwerggalaxie am östlichen Rand[3].

Das Objekt wurde am 2. November 1882 von dem französischen Astronomen Édouard Jean-Marie Stephan entdeckt.

Quellen