NGC 45

Galaxie
NGC 45
NGC45--hst-606-r814g555b435.jpg
Kombination dreier HST-Aufnahmen von NGC 45
DSS-Bild von NGC 45
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 14m 04,0s[1]
Deklination -23° 10′ 51″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)dm  [2]
Helligkeit (visuell) 10,5 mag [1]
Helligkeit (B-Band) 11,3 mag [1]
Winkel­ausdehnung 7,4′ × 5,1′ [1]
Flächen­helligkeit 14,8 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung +0,001558 ± 0,000017  [1]
Radial­geschwin­digkeit (+467 ± 5) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(22 ± 2) ⋅ 106 Lj
(6,74 ± 0,47) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung J. F. W. Herschel
Entdeckungsdatum 11. November 1835
Katalogbezeichnungen
NGC 45 • UGCA 4 • PGC 930 • ESO 473-1 • MCG -04-01-021 • IRAS 00115-2327 • 2MASX J00140398-2310555 • SGC 001131-2327.7 • GC 23 • h 2313 • AM 0011-232
Aladin previewer

NGC 45 ist eine Balkenspiralgalaxie im Sternbild Walfisch. NGC 45 hat eine scheinbare visuelle Helligkeit von +10,7 mag und eine Winkelausdehnung von 7,4' × 5,1'. Die Oberflächenhelligkeit von 14,8 mag/arcmin2 ist eine der kleinsten unter den bekannten Galaxien. Aus unserer Erdsicht steht NGC 45 in der Nähe verschiedener Galaxien des Sculptor-Filaments, dem es folglich zugerechnet wurde. Die im Vergleich zu den übrigen Galaxien dieser Gruppe stark abweichende Relativgeschwindigkeit deutet jedoch eher darauf hin, dass NGC 45 nicht zur Sculptor-Gruppe gehört, sondern von der Erde aus gesehen hinter dieser liegt.

Entdeckung

Die Galaxie NGC 45 wurde am 11. November 1835 von dem englischen Astronomen John Frederick William Herschel entdeckt.

Weblinks

Commons: NGC 45 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise