NGC 192

NGC 192

Galaxie
NGC 192
NGC196-197-192-hst-R814G606B435.jpg
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops von
NGC 196 (oben), 197 (mitte) und 192 (unten).
DSS-Bild von NGC 192
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 39m 13,47s[1]
Deklination +00° 51′ 49,3″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ (R')SB(r)a: HII  [2]
Helligkeit (visuell) 12,6 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 13,5 mag [3]
Winkel­ausdehnung 1,7′ × 0,8′ [1]
Positionswinkel 167
Flächen­helligkeit 13,0 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit HCG 7  [4]
Rotverschiebung (+13.787 ± 8) ⋅ 10-6  [2]
Radial­geschwin­digkeit (+4133 ± 2) km/s  [2]
Entfernung 180 ⋅ 106 Lj /
57,7 ⋅ 106 pc [4]
Geschichte
Entdeckung F. W. Herschel
Entdeckungsdatum 28. Dezember 1790
Katalogbezeichnungen
NGC 192 • UGC 401 • PGC 2352 • Z 383.51 • MCG +00-02-104 • IRAS 00366+0035 • HCG 7A • GC 96 • H 3.872 • h 39 •
Aladin previewer

NGC 192 ist eine Balkenspiralgalaxie im Sternbild Walfisch welche etwa 180 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Die Galaxie wurde am 28. Dezember 1790 von dem deutsch-britischen Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt.

Weblinks

 <Lang> Commons: NGC 192 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 SIMBAD Datenbank
  2. 2,0 2,1 NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. 3,0 3,1 3,2 Students for the Exploration and Development of Space
  4. 4,0 4,1 National Optical Astronomy Observatory




Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 3 Meldungen