Centaur (Rakete)

Centaur (Rakete)

Die Single Engine Centaur (SEC) Oberstufe der Atlas V

Centaur ist die Bezeichnung einer mit flüssigem Wasserstoff und flüssigem Sauerstoff (LH2/LOX) angetriebenen Raketenstufe, die häufig mit der Atlas-Rakete (Atlas-Centaur) und der Titan-Rakete (Titan-Centaur) verwendet wurde. Ein geplanter Einsatz mit dem Space Shuttle wurde nach der Challenger-Katastrophe aus Sicherheitsgründen (aufgrund des hochexplosiven Treibstoffs der Centaur) nicht mehr durchgeführt.

Die Centaur wurde seit 1959 von einem Team unter der Leitung von Krafft Ehricke entwickelt und ist die weltweit erste Raketenstufe, die flüssigen Wasserstoff und flüssigen Sauerstoff als Treibstoff verwendete. Sie wird seit 1963 eingesetzt. Die Centaur-Stufe verfügt über ein eigenes Steuersystem und ist mehrfach zündbar. Sie wird von dem RL-10-Triebwerk von Pratt & Whitney angetrieben. Ursprünglich wurde die Centaur-Stufe stets von zwei RL-10-Triebwerken angetrieben, jedoch kommen bei den Atlas-III- und Atlas-V-Raketen hauptsächlich Versionen mit nur einem Triebwerk (Single Engine Centaur, SEC) zum Einsatz, was die Leistungsfähigkeit für geostationäre Transferorbits optimiert. Für schwere Nutzlasten in niedrigen Umlaufbahnen wird weiterhin die Version mit zwei Triebwerken (Dual Engine Centaur, DEC) verwendet. Gegenwärtig findet Centaur als Oberstufe der Atlas-V-Rakete Verwendung.

Weblinks

 <Lang> Commons: Centaur – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 7 Meldungen

21.10.2021
Teilchenphysik
Auf der Jagd nach Hyperkernen
Mit dem WASA-Detektor wird bei GSI/FAIR gerade ein besonderes Instrument aufgebaut.
18.10.2021
Galaxien | Schwarze Löcher
Entwicklung von heißem Gas von einem aktiven Schwarzen Loch
Ein internationales Team hat zum ersten Mal die Entwicklung von heißem Gas beobachtet, das von einem aktiven Schwarzen Loch stammt.
15.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Ultraschneller Magnetismus
Magnetische Festkörper können mit einem Laserpuls entmagnetisiert werden.
16.10.2021
Planeten | Elektrodynamik | Thermodynamik
Neues von den ungewöhnlichen Magnetfeldern von Uranus und Neptun
Tausende Grad heißes Eis - Wie es bei millionenfachem Atmosphärendruck entsteht und warum dieses leitende superionische Eis bei der Erklärung der ungewöhnlichen Magnetfelder der Gasplaneten Uranus und Neptun hilft.
14.10.2021
Elektrodynamik | Quantenphysik
Exotische Magnetzustände in kleinster Dimension
Einem internationalen Forscherteam gelang es erstmals, Quanten-Spinketten aus Kohlenstoff zu bauen.
15.10.2021
Sterne
Magentische Kräfte der Sonne: schnellere geladene Teilchen beobachtet
Protuberanzen schweben als riesige Wolken über der Sonne, gehalten von einem Stützgerüst aus magnetischen Kraftlinien, deren Fußpunkte in tiefen Sonnenschichten verankert sind.
14.10.2021
Planeten | Sterne
Der Planet fällt nicht weit vom Stern
Ein Zusammenhang zwischen der Zusammensetzung von Planeten und ihrem jeweiligen Wirtsstern wurde in der Astronomie schon lange vermutet.