Wolf-Preis

Der Wolf-Preis (Wolf Prize) ist ein seit 1978 an Wissenschaftler und Künstler von der in Israel ansässigen Wolf Foundation vergebener Preis. Er wird vergeben für „Verdienste zum Wohle der Menschheit und freundschaftliche Beziehungen unter den Völkern“.

Der Preis wurde gestiftet von Ricardo Wolf, einem in Deutschland geborenen Erfinder und früheren kubanischen Botschafter in Israel.

Er wird in sechs Disziplinen vergeben und ist mit je 100.000 $ dotiert. In den Naturwissenschaften zählt er nach dem Nobelpreis und in der Mathematik nach der Fields-Medaille zu den angesehensten Preisen weltweit.

Wolf-Preis in Agrarwissenschaft (Preisträger)

  • 1978 George F. Sprague, John C. Walker
  • 1979 Jay L. Lush, Sir Kenneth Blaxter
  • 1980 Karl Maramorosch
  • 1981 John O. Almquist, Henry A. Lardy, Glenn W. Salisbury
  • 1982 Wendell L. Roelofs
  • 1983/4 Don Kirkham, Cornellis T. de Witt
  • 1984/5 Robert H. Burris
  • 1986 Sir Ralph Riley, Ernest R. Sears
  • 1987 Theodor O. Diener
  • 1988 Charles Thibault, Ernest John Christopher Polge
  • 1989 Peter M. Biggs, Michael Elliott
  • 1990 Jozef Schell
  • 1991 Shang-Fa Yang
  • 1992 Nicht vergeben
  • 1993 John E. Casida
  • 1994/5 Carl B. Huffaker, Perry L. Adkisson
  • 1995/6 Morris Schnitzer, Frank J. Stevenson
  • 1996/7 Neal L. First
  • 1998 Ilan Chet, Baldur R. Stefansson
  • 1999 Nicht vergeben
  • 2000 Gurdev S. Khush
  • 2001 Roger N. Beachy, James E. Womack
  • 2002/3 R. Michael Roberts, Fuller W. Bazer
  • 2004 Yuan Longping, Steven D. Tanksley
  • 2005 Nicht vergeben
  • 2006/7 Ronald L. Phillips, Michel A. J. Georges
  • 2008 John A. Pickett, James H. Tumlinson, W. Joe Lewis
  • 2009 Nicht vergeben
  • 2010 David Baulcombe
  • 2011 Harris A. Lewin, James R. Cook
  • 2012 Nicht vergeben
  • 2013 Jared Diamond, Joachim Messing
  • 2014 Jorge Dubcovsky, Leif Andersson
  • 2015 Linda J. Saif
  • 2016 Trudy Mackay
  • 2017 Nicht vergeben

Wolf-Preis in Mathematik (Preisträger)

  • 1978: Israel Moissejewitsch Gelfand, Carl Ludwig Siegel
  • 1979: Jean Leray, André Weil
  • 1980: Henri Cartan, Andrei Nikolajewitsch Kolmogorow
  • 1981: Lars Valerian Ahlfors, Oscar Zariski
  • 1982: Hassler Whitney, Mark Grigorjewitsch Krein
  • 1983/4: Shiing-Shen Chern, Paul Erdős
  • 1984/5: Kunihiko Kodaira, Hans Lewy
  • 1986: Samuel Eilenberg, Atle Selberg
  • 1987: Itō Kiyoshi, Peter Lax
  • 1988: Friedrich Hirzebruch, Lars Hörmander
  • 1989: Alberto Calderón, John Willard Milnor
  • 1990: Ennio de Giorgi, Ilja Pjatetskij-Shapiro
  • 1991: Nicht vergeben
  • 1992: Lennart Carleson, John Griggs Thompson
  • 1993: Michail Leonidowitsch Gromow, Jacques Tits
  • 1994/5: Jürgen Moser
  • 1995/6: Robert Langlands, Andrew Wiles
  • 1996/7: Joseph B. Keller, Jakow Grigorjewitsch Sinai
  • 1998: Nicht vergeben
  • 1999: László Lovász, Elias Stein
  • 2000: Raoul Bott, Jean-Pierre Serre
  • 2001: Wladimir Igorewitsch Arnold, Saharon Shelah
  • 2002/3: Mikio Satō, John T. Tate
  • 2004: Nicht vergeben
  • 2005: Grigori Alexandrowitsch Margulis, Sergei Petrowitsch Nowikow
  • 2006/7: Stephen Smale, Hillel Fürstenberg
  • 2008: Pierre Deligne, Phillip Griffiths, David Bryant Mumford
  • 2009: Nicht vergeben
  • 2010: Shing-Tung Yau, Dennis Sullivan
  • 2011: Nicht vergeben
  • 2012: Michael Aschbacher, Luis Caffarelli
  • 2013: George D. Mostow, Michael Artin
  • 2014: Peter Sarnak
  • 2015: James G. Arthur
  • 2016: Nicht vergeben
  • 2017: Charles Fefferman, Richard Schoen

Wolf-Preis in Chemie (Preisträger)

  • 1978 Carl Djerassi
  • 1979 Hermann F. Mark
  • 1980 Henry Eyring
  • 1981 Joseph Chatt
  • 1982 John C. Polanyi, George C. Pimentel
  • 1983/4 Herbert S. Gutowsky, Harden M. McConnell, John S. Waugh
  • 1984/5 Rudolph Arthur Marcus
  • 1986 Elias James Corey Jr., Albert Eschenmoser
  • 1987 Sir David C. Phillips, David M. Blow
  • 1988 Joshua Jortner, Raphael David Levine
  • 1989 Duilio Arigoni, Alan Battersby
  • 1990 Nicht vergeben
  • 1991 Richard R. Ernst, Alexander Pines
  • 1992 John Anthony Pople
  • 1993 Ahmed Zewail
  • 1994 Richard A. Lerner, Peter G. Schultz
  • 1995 Gilbert Stork, Samuel Danishefsky
  • 1996 Nicht vergeben
  • 1998 Gerhard Ertl, Gábor A. Somorjai
  • 1999 Raymond Lemieux
  • 2000 Frank Albert Cotton
  • 2001 Henri Kagan, Ryōji Noyori, Barry Sharpless
  • 2002/3 Nicht vergeben
  • 2004 Harry B. Gray
  • 2005 Richard N. Zare
  • 2006/7 Ada Yonath, George Feher
  • 2008 William Moerner, Allen J. Bard
  • 2009 Nicht vergeben
  • 2010 Nicht vergeben
  • 2011 Stuart A. Rice, Ching W. Tang, Krzysztof Matyjaszewski
  • 2012 A. Paul Alivisatos, Charles M. Lieber
  • 2013 Robert S. Langer
  • 2014 Chi-Huey Wong
  • 2015 Nicht vergeben
  • 2016 Kyriacos Costa Nicolaou, Stuart Schreiber
  • 2017 Robert Bergman

Wolf-Preis in Physik (Preisträger)

Wolf-Preis in Medizin (Preisträger)

  • 1978 George Davis Snell, Jean Dausset, Jon van Rood
  • 1979 Roger Sperry, Arvid Carlsson, Oleh Hornykiewicz
  • 1980 César Milstein, Leo Sachs, Sir James L. Gowans
  • 1981 Barbara McClintock, Stanley Norman Cohen
  • 1982 Jean-Pierre Changeux, Solomon H. Snyder, James Whyte Black
  • 1983/4 Nicht vergeben
  • 1984/5 Donald F. Steiner
  • 1986 Osamu Hayaishi
  • 1987 Pedro Cuatrecasas, Meir Wilchek
  • 1988 Henri-Géry Hers, Elizabeth F. Neufeld
  • 1989 John Gurdon, Edward B. Lewis
  • 1990 Maclyn McCarty
  • 1991 Seymour Benzer
  • 1992 Judah Folkman
  • 1993 Nicht vergeben
  • 1994/5 Michael Berridge, Yasutomi Nishizuka
  • 1995/6 Stanley Prusiner
  • 1996/7 Mary Frances Lyon
  • 1998 Michael Sela, Ruth Arnon
  • 1999 Eric Kandel
  • 2000 Nicht vergeben
  • 2001 Avram Hershko, Alexander Varshavsky
  • 2002/3 Ralph L. Brinster, Mario Capecchi, Oliver Smithies
  • 2004 Robert Allan Weinberg, Roger Tsien
  • 2005 Tony Hunter, Anthony Pawson, Alexander Levitzki
  • 2006/7 Nicht vergeben
  • 2008 Howard Cedar, Aharon Razin
  • 2009 Nicht vergeben
  • 2010 Axel Ullrich
  • 2011 Shin’ya Yamanaka, Rudolf Jaenisch
  • 2012 Ronald M. Evans
  • 2013 Nicht vergeben
  • 2014 Nahum Sonenberg, Gary Ruvkun, Victor Ambros
  • 2015 John Kappler, Philippa Marrack, Jeffrey Ravetch
  • 2016 C. Ronald Kahn, Lewis Cantley
  • 2017 James P. Allison

Wolf-Preis in der Kunst (Preisträger)

Literatur

  • S. S. Chern, Friedrich Hirzebruch (Hrsg.): Wolf Prize in Mathematics, 2 Bände, World Scientific 2000

Weblinks

 <Lang> Commons: Wolf-Preis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien