Knotenpunkt (Optik)

Knotenpunkt (Optik)

Unter den Knotenpunkten K (objektseitig) und K' (bildseitig) versteht man die Punkte auf der optischen Achse eines optischen Systems, für die gilt: Ein Strahl im Objektraum, der durch K geht (oder auf K zielt, aber vorher an der ersten Fläche des Systems gebrochen wird), geht im Bildraum, also nach dem Durchgang durch das System, durch K' und behält seine Richtung bei, d. h. Objekt- und Bildraumstrahl sind parallel.

Wenn der Brechungsindexen der Medien vor der ersten und nach der letzten Fläche des Systems übereinstimmen (meistens ist dort jeweils Luft), dann fallen die Knotenpunkte K, K' mit den Hauptpunkten H, H' zusammen (siehe Hauptebene). Dann sind auch objekt- und bildseitige Brennweite bis auf das Vorzeichen gleich. Eine Ausnahme sind z. B. Unterwasser-Objektive, bei denen vor der ersten Fläche Wasser ist.



Diese Artikel könnten dir auch gefallen