Hermite (Mondkrater)

Hermite
Hermite - LROC - WAC.JPG
Hermite und Umgebung (Norden oben, LROC-WAC)
Hermite (Mond Nordpolregion)
Hermite
Position 86,08° N, 91,31° WKoordinaten: 86° 4′ 48″ N, 91° 18′ 36″ W
Durchmesser 105 km
Tiefe 5140 m
Kartenblatt 1 (PDF)
Benannt nach Charles Hermite, französischer Mathematiker (1822–1901)
Benannt seit 1964
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank
104.64

Hermite ist ein Einschlagkrater auf dem Mond in der Nähe des Mondnordpols, sein Inneres liegt daher meist zu großen Teilen im Schatten. Daher erreichen die Temperaturen dort besonders niedrige Werte. 2009 wurde von dem Diviner-Instrument des Lunar Reconnaissance Orbiter am südwestlichen Rand des Kraterinnern eine Temperatur von nur 26 K gemessen (−247,15° C). Es ist die niedrigste irgendwo im Sonnensystem gemessene Temperatur und der Kraterboden von Hermite ist damit deutlich kälter als die Oberfläche von Pluto.[1]

Südlich von Hermite liegen die Krater Lovelace und Sylvester. Der Krater Lenard überdeckt Teile des südöstlichen Rands von Hermite. Im Nordosten liegt der kleine Krater Gore, im Südosten Grignard. Der westliche Rand schließt an die Wallebene Rozhdestvenskiy an.

Der Krater wurde 1963 von David Arthur und Even Whitaker in deren "Rectified Lunar Atlas" nach dem französischen Mathematiker Charles Hermite benannt. Der Name wurde 1964 von der IAU bestätigt. [2]

Liste der Nebenkrater
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 87,94° N, 51,01° W 20 km [1]

Weblinks

  • Hermite im Gazetteer of Planetary Nomenclature der IAU (WGPSN) / USGS
  • Hermite auf The-moon Wiki

Einzelnachweise

  1. Jonathan Amos: 'Coldest place' found on the Moon, BBC News vom 16. Dezember 2009
  2. Ewen Whitaker, Mapping and Naming the Moon, 1999, S. 234
Hermite (Mondsonde Clementine).
Links unten der Krater Lenard

News Meldungen



Das könnte dich auch interessieren