Insat

Insat

Insat-1B

Insat (englisch Indian National Satellite System) ist ein indisches, geostationäres Satellitensystem, das sowohl Kommunikationsdienste anbietet als auch zusätzlich mit meteorologischen Beobachtungen und Search-and-Rescue-Aufgaben betraut ist.

Das Satellitensystem mit den zugehörigen 31 Bodenstationen wurde 1980 offiziell in Dienst gestellt und sollte von Anfang mehrere Aufgaben erfüllen. So sollte es Telefoniekanäle und Datenverbindungen, Rundfunk- und Fernsehprogramme und Wetterdaten liefern. Dazu kam noch die Übertragung von meteorologischen, ozeanografischen und hydrologischen Daten von automatischen Sammelplattformen zur Bodenstation. Am Anfang wurde nur der nachrichtentechnische Betrieb mit gemieteten Satelliten vom Typ Symphonie, Intelsat und Horizont aufgenommen.

Der erste eigene Satellit der Serie (der in den USA hergestellte Insat-1A) wurde am 10. April 1982 von Cape Kennedy in den USA mit einer Delta-3910-PAM-Rakete gestartet. Der Start in die hochelliptische Übergangsbahn (185 × 36.000 km) war erfolgreich. Es kam zwar zu Schwierigkeiten beim Aufklappen der Hauptkommandoantenne, dennoch konnte der Satellit letztlich erfolgreich auf dem Längengrad von Neu-Delhi über dem Äquator stationiert werden. Über ihn war die Übertragung von 4300 Fernsprechverbindungen, 94 Rundfunkprogrammen und zwei Fernsehprogrammen (Bildungsprogramme) möglich. Gleichzeitig verfügte der kastenförmige Flugkörper (1,42 m × 1,55 m × 2,18 m) von 450 kg Masse über (für die damalige Zeit) hochauflösende Radiometer im sichtbaren und infraroten Spektralbereich für meteorologische Aufgaben wie zum Beispiel der Zyklonbeobachtung und Vorhersage. Gesteuert wurde der Satellit von der Kontrollstation in Hassan (Bundesstaat Karnataka). Da der Satellit schon nach etwa 150 Tagen ausfiel, wurde am 31. August 1983 als Ersatz Insat-1B vom Space Shuttle Challenger in den Orbit gebracht.

Alle Kommunikationssatelliten seit dem 1999 gestarteten Insat-2E mit Ausnahme des in der letzten Märzwoche 2014 ausgefallenen Insat-3E sind noch in Betrieb. Diese Flugkörper befinden sich in 36.000 km Höhe in einem geostationären Orbit.

Die Satelliten wurden ständig weiterentwickelt und inzwischen ist die 4. Generation der Satelliten im Einsatz.

INSAT-Satelliten

Nr. Satellit Startdatum Missionsstatus
1 Insat-1A 10. Apr. 1982 Deaktiviert am 6. September 1982
2 Insat-1B 30. Aug. 1983 nach Ende der geplanten Einsatzdauer abgeschaltet
3 Insat-1C 22. Juli 1988 ausgefallen im November 1989
4 Insat-1D 12. Juni 1990 nach Ende der geplanten Einsatzdauer abgeschaltet
5 Insat-2A 10. Juli 1992 nach Ende der geplanten Einsatzdauer abgeschaltet
6 Insat-2B 23. Juli 1993 nach Ende der geplanten Einsatzdauer abgeschaltet
7 Insat-2C 07. Dez. 1997 nach Ende der geplanten Einsatzdauer abgeschaltet
8 Insat-2D 04. Juni 1997 ausgefallen am 4. Oktober 1997
9 Insat-2DT (gekauft im Orbit, ehemals Arabsat 1C) nach Ende der geplanten Einsatzdauer abgeschaltet
10 Insat-2E 03. Apr. 1999 In Betrieb
11 Insat-3A 10. Apr. 2003 In Betrieb
12 Insat-3B 22. Mai 2000 In Betrieb
13 Insat-3C 24. Jan. 2002 In Betrieb
14 KALPANA-1 12. Sep. 2002 In Betrieb (nur Meteorologie)
15 GSAT-2 08. Mai 2003 In Betrieb
16 Insat-3E 28. Sep. 2003 Lageregelungstreibstoff erschöpft, wird auf einen Friedhofsorbit transferiert[1]
17 EDUSAT 20. Sep. 2004 In Betrieb
18 Insat-4A 22. Dez. 2005 In Betrieb
19 Insat-4C 10. Juli 2006 erreichte die Umlaufbahn durch einen Fehler der GSLV-F02-Rakete nicht
20 Insat-4B 12. Mär. 2007 In Betrieb
21 Insat-4CR 20. Sep. 2007 In Betrieb
22 INSAT-3D 25. Juli 2013[2] In Betrieb
23 INSAT-3DR 08. Sep. 2016 In Betrieb

Weblinks

 <Lang> Commons: Insat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen

  1. Oxidatorvorrat erschöpft, INSAT 3E außer Betrieb. raumfahrer.net, 6. April 2014, abgerufen am 10. April 2014 (deutsch).
  2. Satellite: INSAT-3D. Observing Systems Capability Analysis and Review Tool, 31. Juli 2013, abgerufen am 8. August 2013 (englisch).

Ähnliche Artikel wie "Insat" auf cosmos-indirekt.de

28.01.2021
Satelliten - Raumfahrt
KI für die Raumfahrt
Ob der eigenwillige HAL 9000 bei Odyssee im Weltraum, der dezent agierende „Computer“ der Enterprise oder die nüchtern-sarkastischen TARS und CASE in Interstellar – in der Science-Fiction wird die Exploration des Weltraums seit jeher von Künstlicher Intelligenz begleitet.
22.04.2020
Elektrodynamik - Festkörperphysik - Quantenphysik
Studie zum Quantenphasen-Übergang im Josephson-Kontakt
Ein deutsch-französisches Forscherteam hat den Stromfluss von Cooper-Elektronenpaaren in Josephson-Kontakten untersucht.
06.04.2020
Optik - Biophysik
Smartphones schnell und sicher mit Licht desinfizieren
Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Institutsteil Angewandte Systemtechnik-AST haben eine innovative Lösung zum Desinfizieren von Smartphones entwickelt.
04.02.2020

Studie: Einzelnes Atom als Messsonde nutzt erstmals Quanteninformationen
Sensoren erfassen bestimmte Parameter wie Temperatur und Luftdruck in ihrer Umgebung.
19.11.2019

Atome hüpfen nicht gerne Seil
Nanooptische Fallen sind ein vielversprechender Baustein für Quantentechnologien.
11.11.2019

Magnetisches Tuning auf der Nanoskala
Magnetische Nanostrukturen maßgeschneidert herzustellen und nanomagnetische Materialeigenschaften gezielt zu beeinflussen, daran arbeiten Physiker des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) gemeinsam mit Kollegen des Leibniz-Instituts für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW) Dresden und der Universität Glasgow.
02.10.2019

Topologie auf der Spur: ein ultraschnelles Verfahren kitzelt kritische Informationen aus Quantenmaterialien heraus
Topologische Isolatoren sind exotische Quantenmaterialien, die dank einer besonderen elektronischen Struktur entlang ihrer Oberflächen und Kanten elektrischen Strom leiten wie ein Metall.
17.09.2019

Leistung effizient erzeugen – bei hohen Frequenzen, hohen Spannungen und mit kurzen Schaltzeiten
Das FBH präsentiert auf der „European Microwave Week“ (EuMW) sein Leistungsspektrum in der III/V-Elektronik: Komponenten für die Digitalisierung in der mobilen Kommunikation, für industrielle und biomedizinische Systeme sowie für den Einsatz im Weltraum.
24.06.2019

Fingerprint-Spektroskopie in einer Millisekunde
Um eine hohe Qualität ihrer Pharmazeutika zu gewährleisten, müssen Hersteller nicht nur die Reinheit und Konzentration ihre eigenen Produkte überwachen, sondern auch die der Zulieferer.
26.02.2019

Energiereiche Festkörperbatterie: Hohe Energiedichte mit Lithium-Anode und Hybridelektrolyt
Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich und der Universität Münster haben eine neue Festkörperbatterie vorgestellt, die über eine Anode aus reinem Lithium verfügt.
14.01.2019
Quantenoptik
Neuartiger Schaltkreis für die Quantenphotonik
Physikern der Universität Paderborn ist es erstmals gelungen, Schlüsselbausteine der Quantenphotonik auf einen einzelnen Chip zu integrieren und damit die Bündelung zweier einzelner Photonen – auch bekannt als Hong-Ou-Mandel-Experiment – zu demonstrieren.
14.11.2018
Teilchenphysik
Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter
Erstmals haben Physiker der Universität Würzburg ein organisches Molekül so positioniert, dass dieses zwei unterschiedliche Zustände annehmen kann. Damit eignet es sich möglicherweise zum Einsatz in der molekularen Spintronik.
26.10.2018
Festkörperphysik
Unmögliches möglich machen
Multiferroika gelten als Wundermaterial für künftige Datenspeicher – sofern man ihre besonderen Eigenschaften auch bei den Betriebstemperaturen von Computern erhalten kann.
28.09.2018
Optik - Teilchenphysik
Maschinelles Lernen hilft, Photonik-Anwendungen zu optimieren
Photonische Nanostrukturen erhöhen nicht nur die Effizienz von Solarzellen, sondern verbessern auch die Wirksamkeit von optischen Sensoren, die zum Beispiel als Krebsmarker verwendet werden.
06.08.2018
Festkörperphysik
Mit Elektronenstrahlstrukturierung zu höchstauflösenden OLED-Vollfarbdisplays
OLED-Mikrodisplays etablieren sich zunehmend für den Einsatz in künftigen Wearables und Datenbrillen.
20.06.2018
Elektrodynamik - Festkörperphysik
Radar verschafft Durchblick in der Robotik
Mit seiner Radar-on-Chip-Technologie hat das Fraunhofer FHR die Vorteile von Radar nun auch für die Robotik nutzbar gemacht und das im EU-Projekt Smokebot bewiesen.
05.06.2018
Teilchenphysik - Biophysik
Neutronentomographie: Einblick ins Innere von Zähnen, Wurzelballen, Batterien und Brennstoffzellen
Einen umfassenden Überblicksbeitrag über bildgebende Verfahren mit Neutronen hat ein Team am Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) und der Europäischen Spallationsquelle ESS im renommierten Fachjournal Materials Today (Impaktfaktor 21,6) publiziert.
10.04.2018
Astrophysik - Klassische Mechanik - Optik
ILA 2018: Sicher, schnell und kostengünstig ins All
Der erdnahe Orbit gleicht einem stetig wachsenden Schrottplatz.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


31.07.2021
Wasserdampf-Atmosphäre auf dem Jupitermond Ganymed
Internationales Team entdeckt eine Wasserdampfatmosphäre auf der sonnenzugewandten Seite des Mondes Jupiter-Mondes Ganymed. Die Beobachtungen wurden mit Hubble-Teleskop gemacht.
31.07.2021
Der Quantenkühlschrank
An der TU Wien wurde ein völlig neues Kühlkonzept erfunden. Computersimulationen zeigen, wie man Quantenfelder verwenden könnte, um Tieftemperatur-Rekorde zu brechen.
31.07.2021
Warum Bierdeckel nicht geradeaus fliegen
Wer schon einmal daran gescheitert ist, einen Bierdeckel in einen Hut zu werfen, sollte nun aufhorchen: Physiker der Universität Bonn haben herausgefunden, warum diese Aufgabe so schwierig ist.
27.07.2021
Topologie in der Biologie
Ein aus Quantensystemen bekanntes Phänomen wurde nun auch im Zusammenhang mit biologischen Systemen beschrieben: In einer neuen Studie zeigen Forscher dass der Begriff des topologischen Schutzes auch für biochemische Netzwerke gelten kann.
26.07.2021
Nadel im Heuhaufen: Planetarische Nebel in entfernten Galaxien
Mit Daten des Instruments MUSE gelang Forschern die Detektion von extrem lichtschwachen planetarischen Nebeln in weit entfernten Galaxien.
26.07.2021
Langperiodische Schwingungen der Sonne entdeckt
Ein Forschungsteam hat globale Schwingungen der Sonne mit sehr langen Perioden, vergleichbar mit der 27-tägigen Rotationsperiode der Sonne, entdeckt.
26.07.2021
Ein Stoff, zwei Flüssigkeiten: Wasser
Wasser verdankt seine besonderen Eigenschaften möglicherweise der Tatsache, dass es aus zwei verschiedenen Flüssigkeiten besteht.
26.07.2021
Ins dunkle Herz von Centaurus A
Ein internationales Forscherteam hat das Herz der nahegelegenen Radiogalaxie Centaurus A in vorher nicht erreichter Genauigkeit abgebildet.
26.07.2021
Ein möglicher neuer Indikator für die Entstehung von Exoplaneten
Ein internationales Team von Astronomen hat als erstes weltweit Isotope in der Atmosphäre eines Exoplaneten nachgewiesen.
26.07.2021
Auf dem Weg zur Supernova – tränenförmiges Sternsystem offenbart sein Schicksal
Astronomen ist die seltene Sichtung zweier Sterne gelungen, die spiralförmig ihrem Ende zusteuern, indem sie die verräterischen Zeichen eines tränenförmigen Sterns bemerkten.
26.07.2021
Quantenteilchen: Gezogen und gequetscht
Seit kurzem ist es im Labor möglich, die Bewegung schwebender Nanoteilchen in den quantenmechanischen Grundzustand zu versetzen.
26.07.2021
Ein Kristall aus Elektronen
Forschenden der ETH Zürich ist die Beobachtung eines Kristalls gelungen, der nur aus Elektronen besteht. Solche Wigner-​Kristalle wurden bereits vor fast neunzig Jahren vorhergesagt, konnten aber erst jetzt direkt in einem Halbleitermaterial beobachtet werden.
26.07.2021
Neue Erkenntnisse zur Entstehung des chaotischen Terrains auf dem Mars
Gebiete wie diese gibt es auf der Erde nicht: Sie sind durchzogen von Kratern, Rissen, Kämmen, Tälern, großen und kleinen eckigen Blöcken.
26.07.2021
Synthese unter Laserlicht
Eine Forschungsgruppe hat neue Methode zur Bildung von protoniertem Wasserstoff entdeckt. Mit starken Laserpulsen erzeugen Physiker des attoworld-Teams am Max-Planck-Instituts für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität München erstmals protonierten Wasserstoff an Nanooberflächen.
26.07.2021
Materiestraße im All lässt Galaxienhaufen wachsen
Vor einem halben Jahr meldeten Astronomen der Universität Bonn die Entdeckung eines extrem langen intergalaktischen Gasfadens mit dem Röntgenteleskop eROSITA.
26.07.2021
Kosmischer Treffpunkt für Galaxienhaufen
Was treibt Galaxien an, oder führt zu ganzen Ansammlungen von Galaxien – sogenannte Galaxienhaufen? Obwohl kosmologische Modelle und Simulationen diese Strukturen und die Rolle, die sie spielen könnten, vorausgesagt haben, ist die Bestätigung ihrer Existenz durch die Beobachtung mit dem Röntgen-Weltraumteleskop eROSITA ziemlich neu.
28.06.2021
Quantensimulation: Messung von Verschränkung vereinfacht
Forscher haben ein Verfahren entwickelt, mit dem bisher kaum zugängliche Größen in Quantensystemen messbar gemacht werden können.
28.06.2021
Exotische Supraleiter: Das Geheimnis, das keines ist
Wie reproduzierbar sind Messungen in der Festkörperphysik? Ein Forschungsteam analysierte wichtige Messungen neu. Sie fanden heraus: Ein angeblich sensationeller Effekt existiert gar nicht.
28.06.2021
Paradoxe Wellen: Gefangene Lichtteilchen auf dem Sprung
Physikern ist es gelungen, ein neuartiges Verhalten von Lichtwellen zu beobachten, bei welchem Licht durch eine neue Art von Unordnung auf kleinste Raumbereiche begrenzt wird.
28.06.2021
Isolatoren bringen Quantenbits zum Schwitzen
Schwachleitende oder nichtleitende Materialien haben Innsbrucker Physiker als wichtige Quelle für Störungen in Ionenfallen-Quantencomputern identifiziert.
23.06.2021
Fürs Rechenzentrum: bisher kompaktester Quantencomputer
Quantencomputer waren bislang Einzelanfertigungen, die ganze Forschungslabore füllten.
17.06.2021
Helligkeitseinbruch von Beteigeuze
Als der helle, orangefarbene Stern Beteigeuze im Sternbild Orion Ende 2019 und Anfang 2020 merklich dunkler wurde, war die Astronomie-Gemeinschaft verblüfft.
17.06.2021
Das Elektronenkarussell
Die Photoemission ist eine Eigenschaft unter anderem von Metallen, die Elektronen aussenden, wenn sie mit Licht bestrahlt werden.
17.06.2021
Ultrakurze Verzögerung
Trifft Licht auf Materie geht das an deren Elektronen nicht spurlos vorüber.
17.06.2021
Entdeckung der größten Rotationsbewegung im Universum
D