William Allen Zajc

William Allen Zajc (auch Bill Zajc oder William Zajc oder William A. Zajc) (* 14. November 1954 in San Francisco) ist ein US-amerikanischer Physiker.

Zajc erhielt den Bachelor of Arts Abschluss 1975 am California Institute of Technology und wurde 1982 an der University of California, Berkeley promoviert. Er ist Professor an der Columbia University.

Er untersucht experimentelle Konsequenzen der Quantenchromodynamik in Schwerionenreaktionen, zum Beispiel die Bildung eines Quark-Gluon-Plasmas. Er ist Sprecher der Phenix Kollaboration am Relativistic Heavy Ion Collider (RHIC) (2011).

Seit 1997 ist Zajc Fellow der American Physical Society. Für 2014 wurde ihm deren Tom-W.-Bonner-Preis für Kernphysik zugesprochen.

Zajc war der erste, der Mittels des Hanbury Brown-Twiss-Effekts die Interaktion schwerer Ionen gemessen hat.

Veröffentlichungen

Weblinks