Ulrich Mosel

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | Ulrich Mosel ✔ |

Ulrich Hermann Bernd Mosel (* 8. Februar 1943 in Hannover) ist ein deutscher Theoretischer Physiker.

Ulrich Mosel studierte von 1962 bis 1967 Mathematik und Physik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und schloss das Studium 1967 mit dem Grad eines Diplom-Physikers ab. Er arbeitete dann bei Walter Greiner und wurde 1968 bei diesem zum Dr. phil.nat. an der JWG-Universität promoviert mit der Dissertation Untersuchung der kollektiven Potentialenergiefläche von Atomkernen: Superschwere Elemente. Zu dieser Zeit arbeitete er an der theoretischen Beschreibung der Struktur schwerer und superschwerer Atomkerne.

Anfang 1970 ging er an die University of Tennessee und das Oak Ridge National Laboratory. Von dort wechselte er 1971 zur University of Washington in Seattle. Während dieser Zeit arbeitete er primär an einer theoretischen Beschreibung der Kernspaltung. 1972 wurde er zum ordentlichen Professor für Theoretische Physik an der Justus-Liebig-Universität Gießen berufen. 1980/81 und 1993/94 stand er dort der Physik Fakultät vor. Anfang 2011 wurde er emeritiert.

Er war Gastprofessor am Argonne National Laboratory, der State University of New York, dem Oak Ridge National Laboratory, der Michigan State University, dem Lawrence Berkeley National Laboratory und der University of Washington. 1982 bis 1988 war er im wissenschaftlichen Beirat des GSI in Darmstadt (sowie 1997 bis 2001 im Programmbeirat der GSI) und 1989 bis 1992 in dem des Hahn-Meitner-Instituts in Berlin. Von 1995 bis 1998 leitete er den COSY-Programmbeirat des Forschungszentrums Jülich, von 1997 bis 2000 stand er dem Gutachterausschuss für Kern- und Hadronenphysik des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vor. Aus seiner Arbeitsgruppe gingen 9 Professoren und 47 Doktoren der Physik hervor.

Arbeitsgebiete waren während dieser Zeit die Kernstrukturphysik, die Schwerionenphysik (Niedrigenergie-Schwerionenreaktionen und relativistische Schwerionenreaktionen), nukleare Moleküle, die Hadronenphysik und die Untersuchung der Wechselwirkung von Photonen, Elektronen und Neutrinos mit Atomkernen.

Er ist Fellow der American Physical Society (1987) und Ehrenbürger des US-Bundesstaates Tennessee (1970).

Schriften

  • Untersuchung der kollektiven Potentialenergiefläche von Atomkernen: Superschwere Elemente (Dissertation)
  • Fields, Symmetries and Quarks. McGraw Hill 1989, 2. Auflage, Springer Verlag 1999
  • Path Integrals in Field Theory. Springer, 2004; Repr: Science Press, China, 2007

Publikationen

Fachartikelsuche bei Google Scholar

Weblinks