Lindroos-Doppelstern

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | Lindroos-Doppelstern ✔ |

Lindroos-Doppelsterne sind visuelle Doppelsterne mit einem frühen Hauptreihenstern vom Spektraltyp B und einer späten Sekundärkomponente mit einem Spektraltyp F, G, K oder M.

Benannt wurde sie nach dem schwedischen Astronomen Peter Lindroos. Die Bedeutung dieser Doppelstern liegt in ihrem geringen Alter, da sich massereiche Sterne vom Spektraltyp B innerhalb weniger Millionen Jahre von der Hauptreihe weg entwickeln würden. Die Lindroos-Doppelsterne sind daher eine Gruppe von Sternen geringer Masse mit den Spektraltypen F, G, K oder M nach dem Ende der T-Tauri-Phase und vor Erreichen der Hauptreihe.

Literatur

  • K. Peter Lindroos: A study of visual double stars with early-type primaries. Post-T Tauri secondaries. In: Astronomy & Astrophysics. Bd. 156, Nr. 1/2, 1986, S. 223–233, bibcode:1986A&A...156..223L.
  • Nuria Huélamo, Ralph Neuhäuser, Beate Stelzer, Rodrigo Supper, Hans Zinnecker: X-ray emission from Lindroos binary systems. In: Astronomy & Astrophysics. Band 359, Nr. 1, 2000, S. 227–241 (springer.de).

Das könnte Dich auch interessieren