Wettzell

Wettzell

Wettzell
Stadt Bad Kötzting
Koordinaten: 49° 8′ 41″ N, 12° 52′ 41″ O
Einwohner: 134 (1987)
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Wettzell (Bayern)
Wettzell

Lage von Wettzell in Bayern

Pfarrkirche St. Laurentius
Pfarrkirche St. Laurentius

Wettzell ist ein Ortsteil von Bad Kötzting im Bayerischen Wald. Bis 1978 bildete es eine selbstständige Gemeinde. Westlich vom Pfarrdorf befindet sich das geodätische Observatorium Wettzell.

Lage

Wettzell liegt fünf Kilometer südöstlich von Bad Kötzting auf etwa 600 m Meereshöhe. Im Nordosten erstreckt sich ein langer Bergrücken mit Kaitersberg (1040 m) und Großer Riedelstein (1132 m), im Süden das Tal des Schwarzen Regens mit dem Höllenstein-Stausee. Das Ortsgebiet umfasst etwa drei Quadratkilometer und ist von weiteren zehn kleinen Ortschaften umgeben.

Geschichte

Die Gemeinde Wettzell gehörte zum niederbayerischen Landkreis Viechtach. Im Jahr 1945 oder 1946 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Sackenried eingegliedert. Am 1. April 1972 schloss sich Wettzell mit den Gemeinden Wiesing und Schönau zur Einheitsgemeinde Wettzell zusammen[1], doch wurde diese am 1. Mai 1978 zwischen den beiden Städten Kötzting und Viechtach aufgeteilt.[2]

Sehenswürdigkeiten

Die Pfarrkirche St. Laurentius geht auf einen romanischen Bau von 1209 zurück und wurde um 1500 um die gotische Apsis erweitert. Das Hauptschiff wurde 1848 neu gestaltet.

Asteroid (38270) Wettzell

Ein 1999 an der Starkenburg-Sternwarte Heppenheim entdeckter Kleinplanet im Asteroidengürtel. Aus Verbundenheit zum geodätischen Observatorium nannten ihn die Entdecker „(38270) Wettzell“. Mit einem geschätzten mittleren Durchmesser von circa vier Kilometer ist er größer als die Ortschaft Wettzell. Ein Biertisch in einer Brauerei entlang des Planetenweges Bad Kötzting – Wettzell ist dem Asteroiden gewidmet.

Einzelnachweise

  1. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 584.
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 622.

Weblinks



Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 7 Meldungen

21.10.2021
Teilchenphysik
Auf der Jagd nach Hyperkernen
Mit dem WASA-Detektor wird bei GSI/FAIR gerade ein besonderes Instrument aufgebaut.
18.10.2021
Galaxien | Schwarze Löcher
Entwicklung von heißem Gas von einem aktiven Schwarzen Loch
Ein internationales Team hat zum ersten Mal die Entwicklung von heißem Gas beobachtet, das von einem aktiven Schwarzen Loch stammt.
15.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Ultraschneller Magnetismus
Magnetische Festkörper können mit einem Laserpuls entmagnetisiert werden.
16.10.2021
Planeten | Elektrodynamik | Thermodynamik
Neues von den ungewöhnlichen Magnetfeldern von Uranus und Neptun
Tausende Grad heißes Eis - Wie es bei millionenfachem Atmosphärendruck entsteht und warum dieses leitende superionische Eis bei der Erklärung der ungewöhnlichen Magnetfelder der Gasplaneten Uranus und Neptun hilft.
14.10.2021
Elektrodynamik | Quantenphysik
Exotische Magnetzustände in kleinster Dimension
Einem internationalen Forscherteam gelang es erstmals, Quanten-Spinketten aus Kohlenstoff zu bauen.
15.10.2021
Sterne
Magentische Kräfte der Sonne: schnellere geladene Teilchen beobachtet
Protuberanzen schweben als riesige Wolken über der Sonne, gehalten von einem Stützgerüst aus magnetischen Kraftlinien, deren Fußpunkte in tiefen Sonnenschichten verankert sind.
14.10.2021
Planeten | Sterne
Der Planet fällt nicht weit vom Stern
Ein Zusammenhang zwischen der Zusammensetzung von Planeten und ihrem jeweiligen Wirtsstern wurde in der Astronomie schon lange vermutet.