Wenzel Faber

Iudicium Lipsense, ca. 1497/98

Wenzel Faber (* um 1455 in Budweis; † 3. November 1518 ebenda) war ein böhmischer Astronom, Astrologe, Mediziner und Theologe.

Nach einer akademischen Karriere in Leipzig – im Wintersemester 1488 war er Rektor der Universität – wurde er 1499 Stadtarzt in Brüx. Ab 1505 war er Stadtpfarrer in Budweis.

Berühmt wurde Faber durch seine jährlichen astromedizinischen Almanache mit Neu- und Vollmondtafeln.

Der Asteroid (5221) Fabribudweis ist ihm zu Ehren benannt.

Literatur

  • Karl Christian Bruhns: Faber, Wenzeslaus. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 6, Duncker & Humblot, Leipzig 1877, S. 498.

Weblinks

 <Lang> Commons: Wenzel Faber von Budweis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Wenzel Faber von Budweis – Quellen und Volltexte