Unukalhai

{#if:1| }}
Stern
Unukalhai (α Serpentis)
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Schlange
Rektaszension 15h 44m 16,08s [1]
Deklination +06° 25′ 32,3″ [1]
Scheinbare Helligkeit 2,63 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse K2 III [1]
B−V-Farbindex +1,17 [2]
U−B-Farbindex +1,24 [2]
R−I-Index +0,56 [2]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (+2,9 ± 0,4) km/s [3]
Parallaxe (44,10 ± 0,19) mas [4]
Entfernung [4] (74,0 ± 0,3) Lj
(22,7 ± 0,1) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis +0,85 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (133,84 ± 0,21) mas/a
Dekl.-Anteil: (44,81 ± 0,19) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Leuchtkraft

70 L

Oberflächentemperatur 4300 K
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungα Serpentis
Flamsteed-Bezeichnung24 Serpentis
Bonner DurchmusterungBD +6° 3088
Bright-Star-Katalog HR 5854 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 140573 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 77070 [3]
SAO-KatalogSAO 121157 [4]
Tycho-KatalogTYC 363-1135-1[5]
Weitere BezeichnungenFK5 582
Aladin previewer
Anmerkung
  1. Aus Scheinbarer Helligkeit und Entfernung errechnet.

Unukalhai (auch Unuk), Bayer-Bezeichnung α Serpentis (Alpha Serpentis, kurz α Ser), ist ein circa 70 Lichtjahre entfernter Dreifachstern im Sternbild Schlange. Der Name Unuk ist eine Verkürzung von Unukalhai (Unuk Elhaia) und bedeutet so viel wie Hals der Schlange عنق الحية / ʿunuqu ʾl-ḥayya . α Serpentis wird auch Cor Serpentis (lateinisch Herz der Schlange) genannt.

Die Hauptkomponente α Serpentis A ist vom Spektraltyp K2 III und hat eine scheinbaren Helligkeit von +2,6 mag. Sie besitzt die 70-fache Helligkeit bei einer Oberflächentemperatur von 4300 Kelvin und dem 15-fachen Radius der Sonne.

58 Bogensekunden entfernt liegt α Serpentis B (Spektraltyp A3) mit einer scheinbaren Helligkeit von 11,8 mag; α Serpentis C, ein Stern 13. Magnitude, liegt 2,3 Bogenminuten von A entfernt.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. 2,0 2,1 2,2 Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. 4,0 4,1 4,2 Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)

News Meldungen



Das könnte dich auch interessieren