UWE-3

UWE-3

UWE-3 (Universität Würzburgs Experimentalsatellit 3) ist ein deutscher Experimentalsatellit, der am 21. November 2013 um 7:11 UTC mit einer Dnepr-1 vom Kosmodrom Jasny erfolgreich gestartet ist.[1][2]

Geschichte

Nach UWE-1 und UWE-2 ist es der dritte Picosatellit, der von Studenten der Universität Würzburg gebaut wird. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. UWE-3 ist mit einem Gewicht von einem Kilogramm und einem Durchmesser von zehn Zentimetern genauso schwer und groß wie UWE-2.[3]

Ziele

Die wissenschaftlichen Zielsetzungen der Konstruktion des Kleinsatelliten sind:

  • Erweiterung des Systems zur Lagebestimmung zum Lageregelsystem
  • Test robuster Hard- und Softwaredesigns auf Basis handelsüblicher Hardware unter Weltraumbedingungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Anatoly Zak, S. Günes: World's orbital launch attempts in 2013. 13. November 2013, abgerufen am 21. November 2013 (english).
  2. Raumfahrt - Forschung: Bayerische Unis bringen Mini-Satelliten ins All. 21. November 2013, archiviert vom Original am 23. November 2013, abgerufen am 21. November 2013.
  3. Mini-Satellit „Uwe-3“ für den Flug ins All bereit. Focus, 21. März 2010, abgerufen am 14. Juni 2012.

Das könnte dich auch interessieren