Syracuse (Programm)

Syracuse (Programm)

Syracuse 3B
Startdatum 11. August 2006 22:15 UTC
Trägerrakete Ariane 5 V172
Startplatz ELA-3, Weltraumzentrum Guayana
Startmasse 3750 kg
Masse in der Umlaufbahn 1658 kg
Abmessungen 2,3 × 1,8 × 4 m
Spannweite in Umlaufbahn 27,5 m
Hersteller Alcatel Alenia Space
Modell Spacebus 4000 B3
Lebensdauer 12 Jahre
Stabilisation dreiachsig
Wiedergabeinformation
Transponder 9 SHF + 6 EHF
Bandbreite 40 MHz
Sonstiges
Elektrische Leistung Ende: 5640 W
Stromspeicher 2 × Lithiumbatterien mit 12 Zellen
Position
Erste Position 5° West
Liste der geostationären Satelliten

Syracuse ist der Name eines von der französischen Raumfahrtagentur CNES betriebenen Programms für militärische Kommunikationssatelliten.

Satelliten

Von 1980 bis 2005 wurden neun geostationäre Satelliten mit den Namen Syracuse I und Telecom 1A, 1B, 1C, 2A, 2B, 2C, 2D und Syracuse IIIA in den Weltraum transportiert. Das Startgewicht steigerte sich von 0,7 t bei Syracuse I auf 3,72 t bei Syracuse IIIA.

Die Syracuse-III-Satelliten basieren auf der Spacebus-4000-B3-Satellitenplattform und werden von Alcatel Alenia Space produziert.[1]

Am 12. August 2006 startete um 00:15 Uhr MESZ von Centre Spatial Guyanais in Kourou, Französisch-Guayana ein weiterer Satellit der Serie mit Namen Syracuse IIIB an der Spitze einer Ariane-5-Trägerrakete in de Weltraum. Er hat ein Gewicht von 3750 Kilogramm und einen Wert von ca. 2,3 Mrd. €[2]. Er besitzt neun SHF- und sechs EHF-Kanäle und kann mit bis zu 600 Bodenstationen zwischen dem Osten der USA und den Osten Chinas gleichzeitig kommunizieren. Er wurde auf 5 Grad West stationiert und ist für eine Lebensdauer von 12 Jahren ausgelegt.

Siehe auch

  • Athena-Fidus

Einzelnachweise

  1. EADS: Launch Kit
  2. Artikel in ZEIT online

Weblinks

Das könnte dich auch interessieren