Pietro Blaserna

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | Pietro Blaserna ✔ |

Pietro Blaserna (* 22. Februar 1836 in Fiumicello nahe Aquileja; † 26. Februar 1918 in Rom) war ein italienischer Physiker und Mathematiker.

Pietro Blaserna

Leben

Seine Eltern waren der Hydraulik-Ingenieur Matteo Blaserna und Caterina, geb. Dietrich.[1] Er studierte in Wien und war dort von 1856 bis 1859 Assistent am physikalischen Institut. Befreundet war er hier mit Viktor von Lang. 1860/61 war er in Paris bei Henri Victor Regnault. 1862 wurde er Incaricato der Physik am Istituto Superiore in Florenz und im folgenden Jahr in Palermo ordentlicher Professor der experimentellen Physik und Direktor des physikalischen Instituts. Hier war auch Adolf Lieben tätig. 1872 ging er an die Universität Rom.

Datei:Qsicon Quelle.svg Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Er wurde Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften, Mitglied der Accademia dei Lincei und der Akademie zu Bologna; ferner ab 1879 Präsident des Consiglio di Meteorologia.

Blaserna gründete das Istituto per la Meteorologia e la Geodinamica und die Società italiana di fisica.

Schriften

  • Sulla compressibilità dell´acido carbonico e dell´aria atmosferica; Palermo, 1865
  • Sullo sviluppo e la durata delle correnti d´induzione e delle estracorrenti; Palermo, 1870

Einzelnachweise

  1. Paths of Physics: Anthology of Italian Physics (1855-1944): Blaserna Pietro (1836 - 1918)

Das könnte Dich auch interessieren