NGC 383

Galaxie
NGC 383
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 383
Sternbild Fische
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 01h 07m 24,959s[1]
Deklination +32° 24′ 45,21″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA0-:;BrClG LERG  [1]
Helligkeit (visuell) +12,2 mag [2]
Helligkeit (B-Band) +13,2 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,6′ × 1,4′ [1]
Flächen­helligkeit +13,6 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung +0,017005 ± 0,000039  [1]
Radial­geschwin­digkeit (+5098 ± 12) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(235 ± 16) ⋅ 106 Lj
(71,9 ± 5,0) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung F. W. Herschel
Entdeckungsdatum 12. September 1784
Katalogbezeichnungen
NGC 383 • UGC 689 • PGC 3982 • Z 501.87 • MCG +5-3-53 • Arp 331 • VV 193 • GC 206 • H 2.217 • h 86 • KCPG 23B • Z 0104.7+3209 • 3C 31
Aladin previewer

NGC 383 ist eine elliptische Galaxie im Sternbild Fische, welche etwa 211 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. NGC 383 wurde am 12. September 1784 von dem deutsch-britischen Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt.

Weblinks

 <Lang> Commons: NGC 383 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 NASA/IPAC Extragalactic Database (NED)
  2. 2,0 2,1 2,2 Students for the Exploration and Development of Space

News Meldungen



Das könnte dich auch interessieren