Mien (See)

Mien
Der Mien im Juni 2010.
Der Mien im Juni 2010.
Geographische Lage Småland, Schweden
Zuflüsse Drevån
Abfluss Mieån
Größere Städte in der Nähe Tingsryd
Daten
Koordinaten 56° 25′ 8″ N, 14° 51′ 30″ OKoordinaten: 56° 25′ 8″ N, 14° 51′ 30″ O
Mien (Kronoberg)
Mien
Höhe über Meeresspiegel 94,8 m ö.h.
Fläche 19,9 km²[1]
Volumen 0,275 km³dep1[2]
Maximale Tiefe 42 m[2]
Mittlere Tiefe 13,8 m[2]
Einzugsgebiet 174 km²[3]

Besonderheiten

Kratersee

f

Der Mien ist ein kreisförmiger Kratersee im südschwedischen Småland in der Provinz Kronobergs län.

Er liegt etwa 12 Kilometer südwestlich von Tingsryd und besitzt einen Durchmesser von 5,5 Kilometern. Der See liegt innerhalb eines Kraters, der durch einen Meteoriteneinschlag vor etwa 121 Millionen Jahren entstanden ist. Zwischenzeitlich war der Krater mit Sedimenten gefüllt. Erst die Erosion des Inlandeises während des Eiszeitalters legte den Krater wieder frei. Man nimmt an, dass der ursprüngliche Einschlagkrater größer war als der heutige See und einen Durchmesser von 9 Kilometern besaß.

Nach dem See wurde am 20. März 2000 der Asteroid (7706) Mien benannt.

Der Mien entwässert über den Mieån in die Ostsee.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Sjöareal och sjöhöjd (3,32 MB; PDF), Svenskt vattenarkiv (SVAR), Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)
  2. 2,0 2,1 2,2 Sjödjup och sjövolym (712,6 kB; PDF), Svenskt vattenarkiv (SVAR), Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)
  3. VattenWeb, Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)

Weblinks

 <Lang> Commons: Mien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

News Meldungen



Das könnte dich auch interessieren