Manfred Hugenschmidt

Manfred Hugenschmidt (* 13. August 1940 in Lörrach) ist ein deutscher Physiker auf dem Gebiet der Laseranwendungen insbesondere der Hochleistungsimpulstechnologie. Er ist Honorarprofessor der Universität Karlsruhe und war Leiter der Division Optronik, Laser, Sensorik im Deutsch-Französischen Forschungsinstitut in Saint-Louis.[1]

Leben und Wirken

Nach Schule und Besuch des Hans-Thoma-Gymnasiums in Lörrach mit Abitur 1959 studierte Hugenschmidt Nachrichtentechnik und Physik an der Universität Karlsruhe mit Diplomabschluss 1965. Es folgte seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutsch-Französischen Forschungsinstituts Saint-Louis (ISL). Wegen Fachlehrermangel, nebenberufliche Tätigkeit von 1970 bis 1973, jeweils samstags, als Physiklehrer am Hebel-Gymnasium Lörrach.

Seine weiteren Berufsstationen waren 1970 die Promotion zum Dr.-Ing an der Universität Karlsruhe mit der Dissertation über Thermalisierung laserinduzierter Plasmen und die Berufung zum Lehrbeauftragten 1973 zum Thema Ausgewählte Kapitel der Lasermesstechnik an derselben Universität. Von 1977 bis 1989 übernahm er nebenberuflich die Leitung des Fachausschusses Kurzzeitphysik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Im Jahr 1978 wurde ihm im ISL die Leitung des Departements Elektronik und Quantenelektronik sowie der Arbeitsgruppe Laseranwendungen, Hochleistungsimpulstechnologie übertragen. Es folgten 1980 die Ernennung zum deutschen Delegierten der Internationalen Kongresse über Hochgeschwindigkeits-Photographie und Photonik und der Vorsitz im internationalen Preiskomitee für die Vergabe der Hubert Schardin-Goldmedaille der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und die Mitgliedschaft im internationalen Organisationskomitee.

Im Jahr 1987 wurde Hugenschmidt zum Honorarprofessor der Universität Karlsruhe, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnologie, Institut für Photonik und Quantenmechanik, (IPQ) ernannt. Er war 1989 Gründungsmitglied der für Forschung und Technologietransfer einflussreichen Wissenschaftlichen Gesellschaft für Lasertechnik (WLT) und ist seit 1992 ist Gutachter in Kommissionen der Deutschen Forschungs-Gemeinschaft (DFG) bei Anträgen von Universitäten auf Forschungszusatzaufträgen aus dem DFG-Förderungsprogramm. Die Auszeichnung der International Society for Optical Engineering (SPIE), durch Verleihung der Harold Edgerton Award für Major Contributions in Quantifying and Evaluating Dynamic of Laser Interactions with Materials, erfolgte 1996.

Insgesamt verfasste er mehr als 60 ISL Berichte und zahlreiche Veröffentlichungen in renommierten Fachzeitschriften und Conference Proceedings und hielt Vorträge bei internationalen Tagungen in Europa, USA, Russland, Japan und China.

Im Jahr 2005, nach 40 Jahren Mitarbeit im ISL trat er in den Ruhestand, er lebt mit seiner Ehefrau Renate in Lörrach.

Vortrags und Gutachtertätigkeit

  • Auswahl wissenschaftlicher Aktivitäten nach dem Ausscheiden aus dem ISL unverändert:
  • 2005 bis 2011, Fortführung der Vorlesung Laser metrology auch nach der Fusion von Universität und Forschungszentrum zum KIT (Karlsruhe Institute of Technology), und Umstellung auf die englische Sprache.
  • Übernahme von Korreferaten im Fall fachverwandter Dissertationen verschiedener Universitäten, insbesondere des Instituts für Lasertechnik, ILT, der renommierten RWTH Aachen.
  • Weiterführung der DFG-Gutachtertätigkeit zur Bewertung von DFG Gutachten bei Drittmittel-Förderanträgen von Universitäten (u.a. Stuttgart, Erlangen, Aachen, etc.).
  • 2006, Gutachter im Rahmen der neu gestarteten Excellenz-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, BMBF, betreffend Anträge für Graduate Schools und Clusters of Excellence zur Erlangung des Labels Elite-Universität.
  • 2006, Herausgabe des mehr als 400-seitigen Fachbuchs Hugenschmidt - Lasermesstechnik, Diagnostik der Kurzzeitphysik, im Springer Verlag Berlin Heidelberg New-York.
  • unverändert 2006 bis 2008 Vorträge auf den „High-Speed-Imaging and Photonics“ Tagungen, 2006 in X’ian/China und 2008 in Canberra/Australien.
  • 2007, Beitrag „M. Hugenschmidt - Gasdynamical Lasers, Chemical Lasers“. in dem neuen, international renommierten Standard Nachschlagewerk Landolt-Börnstein: Advanced Materials and Technologies, Volume 1: „Laser Physics and Application“, Subvolume B: „Laser Systems“.
  • 2012, Begutachtung der zweiten Tranche der Excellenz Initiative im internationalen DFG-Gremium, betreffend Neuanträge und Weiterführungsanträge für den Zeitraum 2012 bis 2017.
  • 2012, Übergabe der Vorlesung „Laser Metrology“ an Marc Eichhorn, Divisionsleiter im ISL und Lehrbeauftragter des KIT.[2]
  • 2012, Vortrag auf dem internationalen High-Speed-Imaging and Photonics Kongress in Pretoria/Südafrika und Mitarbeit in der dortigen „International Advisory Group“
  • 2013, Plenarvortrag (Invited Key-Note Speaker) auf dem vom Prokhorov General Physics Institute und der Lomonossow-Universität organisierten Kongress ICONO/LAT-2013 (International Congress on Optics and Nonlinear Optics / Laser Application Technologies).

Publikationen (Auswahl)

  • Insgesamt mehr als 60 ISL-interne Berichte, zahlreiche weitere Publikationen in internationalen Journals, Konferenz-Proceedings sowie in Büchern.
  • 1981 Kapitel Light Sources and Recording Methods, im Band “Fluid Dynamics”, der Serie „Methods of Experimental Physics”, Editor: R. Emrich, in Academic Press Inc. New York oder
  • 1983 Kapitel Laser Photographic and Cinematographic Applications to the Investigation of Transient Phenomena in NATO-ASI-Series-E Nr108 Fast Electrical and Optical Measurements. Editor: J.E. Thompson, L. Luessen, Martinus Nijhoff Publishers Dordrecht Boston Lancester.
  • 2006, Herausgabe des Fachbuchs: Hugenschmidt: Lasermesstechnik, Diagnostik der Kurzzeitphysik, im Springer Verlag Berlin Heidelberg New-York.
  • 2007, Kapitel Gasdynamical Lasers, Chemical Lasers in der neuen Serie des internationalen renommierten Standard-Nachschlagewerks Landolt-Börnstein „Advanced Materials and Technologies“, Volume 1: „Laser Physics and Application“, Subvolume B: „Laser Systems“
  • 2013 Festschrift zum Ortsteiljubiläum; 1250 Johr Stette 763-2013; Lörrach-Stetten & Lörrach-International.

Mitgliedschaften und Engagements

  • Deutsche Physikalische Gesellschaft, (DPG)
  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Lasertechnik, (WLT)
  • International society for optics and photonics, (SPIE)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Manfred Hugenschmidt auf der Webseite des KIT
  2. Aktuelles Laser Führungsteam im ISL