Makoto Kobayashi (Physiker)

Makoto Kobayashi (Physiker)

Makoto Kobayashi bei einer Pressekonferenz der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften 2008

Makoto Kobayashi (jap. 小林 誠, Kobayashi Makoto; * 7. April 1944 in Nagoya) ist ein japanischer Physiker, der für seine Arbeiten auf dem Gebiet der CP-Verletzung bekannt ist. Er erhielt den Nobelpreis für Physik im Jahre 2008.

Makoto Kobayashi studierte an der Universität Nagoya und arbeitete dann an der Universität Kyōto.[1]

Sein berühmter Artikel CP Violation in the Renormalizable Theory of Weak Interaction,[2] den er 1973 zusammen mit Toshihide Masukawa veröffentlichte, ist der am dritthäufigsten zitierte Artikel auf SPIRES (Stand 2006).[3] Das Resultat dieser Arbeit ist die CKM-Matrix, welche die Mischungsparameter der Quarks bestimmt.

Der CKM-Ansatz postuliert die Existenz einer dritten Generation von Quarks, welche vier Jahre später mit dem Nachweis des Bottom-Quarks bestätigt wurde. Außerdem wird über sie die schon früher entdeckte CP-Verletzung in das Standardmodell eingebaut.

1985 wurde er mit dem Sakurai-Preis ausgezeichnet und 2007 mit dem High Energy and Particle Physics Prize der EPS. Zurzeit (2007) ist er am Teilchenbeschleuniger des KEK in Tsukuba tätig, dessen zeitweiliger Leiter er auch war. Er ist dort „Diamond Fellow“ am Institute for Nuclear and Particle Studies (INPS). 2001 wurde er zur Person mit besonderen kulturellen Verdiensten ernannt.[1]

2008 erhielt er gemeinsam mit Toshihide Masukawa und Yōichirō Nambu den Nobelpreis für Physik.

Kobayashi ist mit Emiko Kobayashi verheiratet und hat zwei Kinder, Yuka und Junichiro Kobayashi.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 小林誠. In: デジタル版 日本人名大辞典+Plus bei kotobank.jp. Abgerufen am 18. Juli 2012 (日本語).
  2. M. Kobayashi und T. Masukawa: CP Violation in the Renormalizable Theory of Weak Interaction in Progress of Theoretical Physics 49 (1973), 652-657 doi:10.1143/PTP.49.652
  3. Top Cited Articles of All Time (2006 edition)

Literatur

Weblinks

 <Lang> Commons: Makoto Kobayashi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 7 Meldungen

21.10.2021
Teilchenphysik
Auf der Jagd nach Hyperkernen
Mit dem WASA-Detektor wird bei GSI/FAIR gerade ein besonderes Instrument aufgebaut.
18.10.2021
Galaxien | Schwarze Löcher
Entwicklung von heißem Gas von einem aktiven Schwarzen Loch
Ein internationales Team hat zum ersten Mal die Entwicklung von heißem Gas beobachtet, das von einem aktiven Schwarzen Loch stammt.
15.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Ultraschneller Magnetismus
Magnetische Festkörper können mit einem Laserpuls entmagnetisiert werden.
16.10.2021
Planeten | Elektrodynamik | Thermodynamik
Neues von den ungewöhnlichen Magnetfeldern von Uranus und Neptun
Tausende Grad heißes Eis - Wie es bei millionenfachem Atmosphärendruck entsteht und warum dieses leitende superionische Eis bei der Erklärung der ungewöhnlichen Magnetfelder der Gasplaneten Uranus und Neptun hilft.
14.10.2021
Elektrodynamik | Quantenphysik
Exotische Magnetzustände in kleinster Dimension
Einem internationalen Forscherteam gelang es erstmals, Quanten-Spinketten aus Kohlenstoff zu bauen.
15.10.2021
Sterne
Magentische Kräfte der Sonne: schnellere geladene Teilchen beobachtet
Protuberanzen schweben als riesige Wolken über der Sonne, gehalten von einem Stützgerüst aus magnetischen Kraftlinien, deren Fußpunkte in tiefen Sonnenschichten verankert sind.
14.10.2021
Planeten | Sterne
Der Planet fällt nicht weit vom Stern
Ein Zusammenhang zwischen der Zusammensetzung von Planeten und ihrem jeweiligen Wirtsstern wurde in der Astronomie schon lange vermutet.