Lillian Hoddeson

Lillian Hoddeson

Lillian Hoddeson (* 1940 in New York City)[1] ist eine US-amerikanische Wissenschaftshistorikerin vor allem der Physik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Hoddeson besuchte die Bronx High School of Science (Abschluss 1957), studierte Physik am Barnard College (Bachelor 1961) und der Brandeis University und wurde 1966 in Festkörperphysik an der Columbia University promoviert. Sie lehrte acht Jahre Physik am Barnard College und der Rutgers University, bevor sie sich an der Princeton University mit der Geschichte der Festkörperphysik zu beschäftigen begann. Sie belegte Kurse in Wissenschaftsgeschichte und studierte 1974 bis 1979 die Geschichte der Festkörperphysik an den Bell Laboratories, die zur Entwicklung des Transistors führte. Ab 1978 war sie Historikerin am Fermilab und wandte sich der Geschichte der Teilchenphysik und der großen Beschleuniger (Big Science) zu. Hoddeson ist inzwischen emeritierte Professorin für Wissenschaftsgeschichte (Thomas Siebel Professor) an der University of Illinois in Urbana-Champaign. Sie war dort sowohl in der Fakultät für Physik als auch in der für Geschichte. An der University of Illinois war sie an einem internationalen Projekt über Geschichte der Festkörperphysik beteiligt (woraus mehrere Bücher entstanden, unter anderem Out of the Crystal Maze).

Sie schrieb eine Biographie von John Bardeen, über die Entwicklung des Transistors und der Festkörperphysik nach dem Zweiten Weltkrieg, die Geschichte des Fermilab und eine technische Geschichte der Anfänge des Los Alamos National Laboratory und der Entwicklung der Atombombe im Manhattan-Projekt. Sie war Mitherausgeberin von drei Sammelbänden über die Geschichte der Teilchenphysik, die Standardwerke sind, und arbeitet (2011) an einer Biographie von Stanford R. Ovshinsky und einem Buch über die Geschichte des Superconducting Super Collider.

2012 erhielt sie den Abraham-Pais-Preis für Wissenschaftsgeschichte der American Physical Society. Sie war Guggenheim Fellow und ist Fellow der American Physical Society.

Schriften

  • mit Jürgen Teichmann, Spencer Weart, Ernest Braun (Herausgeber) Out of the Crystal Maze: Chapters from the history of solid state physics, Oxford University Press 1992 (darin von Hoddeson, Michael Eckert, Gordon Baym The development of quantum mechanical electron theory of metals 1926-1933 und von Hoddeson, Helmut Schubert, Steve J. Heims, Baym Collective Phenomena)
  • mit Michael Riordan[2] Crystal Fire: the birth of the information age, Norton 1997 (Geschichte des Transistors und des IC, unter anderem William B. Shockley)
  • mit Vicki Daitch: True Genius: The life and science of John Bardeen, National Academy of Science Press 2002
  • mit Adrienne Kolb, Catherine Westfall Fermilab: physics, the frontier and the rise of megascience, University of Chicago Press 2008
  • Herausgeber mit Laurie Brown The birth of particle physics, Cambridge University Press 1983
  • Herausgeber mit Laurie Brown, Max Dresden, Michael Riordan The rise of the Standard Model: Particle physics in the 1960s and 1970s, Cambridge University Press 1997 (darin von den Herausgebern die Einleitung: The rise of the standard model 1964-1979, S. 3–35)
  • mit Laurie Brown, Max Dresden Pions to quarks: Particle physics in the 1950s, Cambridge University Press 1989
  • mit Paul W. Henriksen, Roger A. Meade, Catherine Westfall Critical Assembly: A technical history of Los Alamos during the Oppenheimer years 1943-1945, Cambridge University Press 1993 (mit Beiträgen von Gordon Baym und anderen)
  • als Herausgeber No boundaries. University of Illinois vignettes, University of Illinois Press 2004

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Geburtsdaten nach dem biographischen Eintrag in dem Buch von Hoddeson u.a. The Rise of the Standard Model. Weitere Biographische Daten aus Hoddeson u.a. Out of the Crystal Maze
  2. Michael Riordan (* 1946 in Springfield/Massachusetts) wurde 1973 in Physik am MIT promoviert. Er ist Wissenschaftshistoriker und Experimentalphysiker am SLAC und der University of California, Santa Cruz. Autor von The hunting of the quark, Simon and Schuster 1987.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


06.03.2021
Eine nahe, glühend heiße Super-Erde
In den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein aufgespürt.
06.03.2021
Vulkane könnten den Nachthimmel dieses Planeten erhellen
Bisher haben Forschende keine Anzeichen auf globale tektonische Aktivität auf Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems gefunden.
03.03.2021
„Ausgestorbenes Atom“ lüftet Geheimnisse des Sonnensystems
Anhand des „ausgestorbenen Atoms“ Niob-92 konnten Forscherinnen Ereignisse im frühen Sonnensystem genauer datieren als zuvor.
03.03.2021
Nanoschallwellen versetzen künstliche Atome in Schwingung
Einem deutsch-polnischen Forscherteam ist es gelungen, gezielt Nanoschallwellen auf einzelne Lichtquanten zu übertragen.
03.03.2021
Nicht verlaufen! – Photonen unterwegs im dreidimensionalen Irrgarten
Wissenschaftlern ist es gelungen, dreidimensionale Netzwerke für Photonen zu entwickeln.
25.02.2021
Asteroidenstaub im „Dinosaurier-Killer-Krater“ gefunden
Ein internationales Forscherteam berichtet über die Entdeckung von Meteoriten-Staub in Bohrproben aus dem Chicxulub-Impaktkraters in Mexiko.
25.02.2021
Zwillingsatome: Eine Quelle für verschränkte Teilchen
Quanten-Kunststücke, die man bisher nur mit Photonen durchführen konnte, werden nun auch mit Atomen möglich. An der TU Wien konnte man quantenverschränkte Atomstrahlen herstellen.
23.02.2021
Auch in der Quantenwelt gilt ein Tempolimit
Auch in der Welt der kleinsten Teilchen mit ihren besonderen Regeln können die Dinge nicht unendlich schnell ablaufen.
23.02.2021
Erstes Neutrino von einem zerrissenen Stern
Ein geisterhaftes Elementarteilchen aus einem zerrissenen Stern hat ein internationales Forschungsteam auf die Spur eines gigantischen kosmischen Teilchenbeschleunigers gebracht.
23.02.2021
Unglaubliche Bilder vom Rover Perseverance auf dem Mars
21.02.2021
Schwarzes Loch in der Milchstraße massiver als angenommen
Ein internationales Team renommierter Astrophysikerinnen und -physiker hat neue Erkenntnisse über Cygnus X-1 gewonnen.
21.02.2021
Ultraschnelle Elektronendynamik in Raum und Zeit
In Lehrbüchern werden sie gerne als farbige Wolken dargestellt: Elektronenorbitale geben Auskunft über den Aufenthaltsort von Elektronen in Molekülen, wie eine unscharfe Momentaufnahme.
21.02.2021
Mit schwingenden Molekülen die Welleneigenschaften von Materie überprüfen
Forschende haben mit einem neuartigen, hochpräzisen laser-spektroskopischen Experiment die innere Schwingung des einfachsten Moleküls vermessen. Den Wellencharakter der Bewegung von Atomkernen konnten sie dabei mit bisher unerreichter Genauigkeit überprüfen.
21.02.2021
Quanten-Computing: Wenn Unwissenheit erwünscht ist
Quantentechnologien für Computer eröffnen neue Konzepte zur Wahrung der Privatsphäre von Ein- und Ausgabedaten einer Berechnung.
19.02.2021
Hochdruckexperimente liefern Einblick in Eisplaneten
Per Röntgenlicht hat ein internationales Forschungsteam einen Blick ins Innere ferner Eisplaneten gewonnen.
19.02.2021
Hochdruckexperimente liefern Einblick in Eisplaneten
Per Röntgenlicht hat ein internationales Forschungsteam einen Blick ins Innere ferner Eisplaneten gewonnen.
19.02.2021
Röntgen-Doppelblitze treiben Atomkerne an
Erstmals ist einem Forscherteam des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die kohärente Kontrolle von Kernanregungen mit geeignet geformten Röntgenlicht gelungen.
19.02.2021
Ein autarkes Überleben auf dem Mars durch Bakterien
Führende Raumfahrtbehörden streben zukünftig astronautische Missionen zum Mars an, die für einen längeren Aufenthalt konzipiert sind.
17.02.2021
Dualer Charakter von Exzitonen im ultraschnellen Regime: atomartig oder festkörperartig?
Exzitonen sind Quasiteilchen, die Energie durch feste Stoffe transportieren können.
17.02.2021
Neuer Spektrograf sucht nach Super-Erden
Das astronomische Forschungsinstrument CRIRES+ soll Planeten außerhalb unseres Sonnensystems untersuchen.
12.02.2021
Eine neue Art Planeten zu bilden
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Zürich schlagen in Zusammenarbeit mit der Universität Cambridge eine neue Erklärung für die Häufigkeit von Exoplaneten mittlerer Masse vor.
10.02.2021
Optischer Schalter für Nanolicht
Forscherinnen und Forscher in Hamburg und den USA haben einen neuartigen Weg für die Programmierung eines Schichtkristalls entwickelt, der bahnbrechende Abbildungsfähigkeiten erzeugt.
10.02.2021
Weltweit erste Videoaufnahme eines Raum-Zeit-Kristalls gelungen
Einem Forschungsteam ist der Versuch gelungen, bei Raumtemperatur einen Mikrometer großen Raum-Zeit-Kristall aus Magnonen entstehen zu lassen. Mithilfe eines Rasterröntgenmikroskops an BESSY II konnten sie die periodische Magnetisierungsstruktur sogar filmen.
07.02.2021
Lang lebe die Supraleitung!
Supraleitung - die Fähigkeit eines Materials, elektrischen Strom verlustfrei zu übertragen - ist ein Quanteneffekt, der trotz jahrelanger Forschung noch immer auf tiefe Temperaturen be-schränkt ist.
05.02.2021
Quantensysteme lernen gemeinsames Rechnen
Quantencomputer besitzen heute einige wenige bis einige Dutzend Speicher- und Recheneinheiten, die sogenannten Qubits.