Löcherleitung

Bei einem Halbleiter spricht man von Löcherleitung, wenn die elektrische Leitung vorwiegend im Valenzband stattfindet. Im Valenzband sind die meisten Elektronenzustände besetzt und es bietet sich an, anstelle der Elektronen die nicht besetzten Zustände, die Löcher oder Defektelektronen zu beobachten. Diesen kann – ebenso wie den Elektronen – ein Ort, ein Impuls und eine effektive Masse zugeschrieben werden. Sie steht im Gegensatz zur Elektronenleitung.

Ein Loch transportiert eine positive Elementarladung.

Im Falle von p-Dotierung tragen die Löcher vorwiegend die elektrische Leitung.

Literatur

  • Charles Kittel: Einführung in die Festkörperphysik, 11. Auflage, Oldenbourg Verlag München Wien 1996, ISBN 3-486-23596-6
  • S. M. Sze: Physics of Semiconductor Devices, 2nd Edition, John Wiley and Sons 1981, ISBN 0-471-05661-8

News Meldungen



Das könnte dich auch interessieren