Kyongae Chang

Koreanische Schreibweise
Hangeul 장경애
Revidierte Romanisierung Jang Gyeong-ae
McCune-Reischauer Chang Kyŏngae
siehe auch: Koreanischer Name

Kyongae Chang (* 5. September 1946 in Seoul) ist eine südkoreanische Astrophysikerin.

Leben

Sie arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin über astrometrische Doppelsterne bei den Professoren van de Kamp und Heintz am Sproul Observatory von 1969 bis 1971. Sie promovierte 1979 mit einer Arbeit über den Mikrogravitationslinseneffekt (insbesondere über die heute nach ihr benannte Chang-Refsdal-Linse) bei Sjur Refsdal an der Hamburger Sternwarte der Universität Hamburg.

Chang kehrte 1985 nach Korea zurück und ist seither Professorin an der Cheongju University. Ihr Arbeitsgebiet ist die Theorie der Gravitationslinsen.

Literatur

  • J. Schramm: Sterne über Hamburg - Die Geschichte der Astronomie in Hamburg. Kapitel Gravitationslinsen, S. 299ff, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage, Kultur- & Geschichtskontor, Hamburg 2010, ISBN 978-3-9811271-8-8

Weblinks

Die News der letzten Tage