Kevin Schawinski

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | Kevin Schawinski ✔ |

Kevin Schawinski, 2011

Kevin Schawinski (* 28. April 1981[1] in Zürich) ist ein Schweizer Astrophysiker. Er ist Professor an der ETH Zürich.

Kevin Schawinski wuchs in der Schweiz und in Deutschland auf. Sein Vater ist der Schweizer Medienunternehmer Roger Schawinski. An der Cornell University in den USA studierte Kevin Schawinski Physik und Mathematik und schloss 2004 ab. 2007 bis 2008 war er «Henry Skynner Junior Research Fellow» im Balliol College, University of Oxford. Er wurde 2008 in Astrophysik an der Christ Church, University of Oxford promoviert.

Von 2008 bis 2009 war er «Postdoctoral Associate» und von 2009 bis 2012 «Einstein Fellow» an der amerikanischen Yale University. Dort erforschte er Galaxien. Schawinski ist Mitbegründer der Freiwilligen-Projekte Planet Hunters (Suche nach neuen Himmelskörpern)[2] und Galaxy Zoo (Klassifizierung von Galaxien)[3]. 2012 erhielt er vom Schweizerischen Nationalfonds eine Förderprofessur an der ETH Zürich.[4][5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Roy Spring: Eine Odysee im Zeitraffer. Auf der Website über «Die Biografie von Roger Schawinski». Abgerufen 2. September 2014
  2. Citizen Scientists Join Search for Earth-like Planets. Yale News. 16. Dezember 2010
  3. Bob Tedeschi: Looking to the Night Sky and Then a Web Site. In: The New York Times. 3. April 2009
  4. Matthias Meili: Ein kometenhafter Aufstieg. In: Tages-Anzeiger, 16. März 2013
  5. Schawinski, Kevin, Prof., Institute of Astronomy, ETH Zürich. Lebenslauf. Abgerufen am 2. September 2014