Hans-Karl Paetzold

Hans-Karl Paetzold

Hans-Karl Paetzold (* 2. Januar 1916; † 4. November 2002[1] in Köln) war ein deutscher Geophysiker und Direktor des Instituts für Geophysik und Meteorologie der Universität zu Köln.[2][3]

Leben

Hans-Karl Paetzold habilitierte 1954 an der Technischen Hochschule München und war bis 1961 Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Physik der Stratosphäre in Weißenau. Nach dem Tod von Hellmut Berg, dem Leiter des Meteorologischen Institutes der Universität zu Köln wurde er als ordentlicher Professor nach Köln berufen und erhielt die Lehrbefugnis für Geophysik und Meteorologie.

Bereits im Jahre 1971 wies Hans-Karl Paetzold auf die Gefährdung der Ozonschicht durch hochfliegende zivile Überschallflugzeuge hin.

Werke

  • Weitere Bestimmungen der vertikalen Ozonverteilung, Die Naturwissenschaften (1950) 37: S. 559f, 1950
  • Die durch die atmosphärische Ozonschicht bewirkte Färbung des Erdschattens auf dem verfinsterten Mond, Die Naturwissenschaften (1951) 38: S. 544f, 1951
  • Die Sonnenfinsternisexpedition 1954 des Max-Planck-Institutes in Weißenau, in: Die Sterne, 31, 1955, S. 11 (mit Mühleisen, Richard)
  • Die Dichte der äußersten Erdatmosphäre nach Satellitenbeobachtungen, Die Naturwissenschaften (1958) 45: S. 485f, 1958
  • Die oberste Erdatmosphäre nach Satelliten-Messungen, Die Naturwissenschaften (1959) 46: S. 416ff, 1959
  • Die Luftdichte in der irdischen Ionosphäre und Exosphäre, Die Naturwissenschaften (1961) 48: S. 39f, 1961
  • Meridionale Ozonverteilung und stratosphärische Zirkulation, Die Naturwissenschaften (1961) 48: S. 474, 1961
  • Hohe Atmosphäre und Solarer Wind, Die Naturwissenschaften (1962) 49: S. 390f, 1962
  • mit Erich Regener: Ozon in der Erdatmosphäre, in Handbuch der Physik (Geophysik 2), Band 48, 1957

Literatur

  • Werner Schuder (Hrsg.): Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender, Band 2, 13. Ausgabe, De Gruyter: Berlin, New York, 1980. ISBN 3-110-07434-6. S. 2841.

Einzelnachweise

  1. Protokoll der Mitgliederversammlung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft am 27. Februar 2003 in Jena
  2. uni-koeln.de: Mitarbeiter: Historie
  3. dgg-online.de: Zur Geschichte der Geophysik, (29. Februar 2008)

Das könnte dich auch interessieren