Gian Michele Graf

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | Gian Michele Graf ✔ |

Gian Michele Graf (* 14. Juli 1962) ist ein Schweizer mathematischer Physiker. Er ist Professor an der ETH Zürich.

Graf studierte Physik und Mathematik an der ETH Zürich, an der er 1986 sein Diplom bei Jürg Fröhlich erwarb und 1990 bei Walter Hunziker promoviert wurde. Danach war er Assistant Professor am Caltech und ab 1992 Assistenzprofessor für theoretische Physik an der ETH, an der er 2001 eine volle Professor erhielt.

1995/96 war er am Institute for Advanced Study.

1992 war er Sloan Fellow. 1998 war er Invited Speaker auf dem Internationalen Mathematikerkongress in Berlin (Stability of Matter in classical and quantized fields).

Er befasste sich mit grundlegenden thermodynamischen Eigenschaften der Materie (insbesondere Fragen aus dem Umfeld des Problemkreises der Stabilität der Materie nach Elliott Lieb u.a., wobei er u.a. mit Jürg Fröhlich zusammenarbeitete[1]), Vielteilchenstreuprozessen in der Quantenmechanik und auch mit Stringtheorie.

Graf ist Bürger von Lugano und Rebstein.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. z.B. Bugliaro, Graf, Fröhlich Stability of quantum electrodynamics with non relativistic matter, Phys. Rev. Lett., Band 77, 1996, S. 3494–3498, Charles Fefferman, Fröhlich, Graf Stability of UV cutoff quantum electrodynamics with non relativistic matter, Comm. Math. Phys., Band 190, 1997, S. 309-330