Frithjof Aurich

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Im Artikel fehlen alle Angaben über seine Forschungstätigkeit
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Frithjof Aurich (* 9. Oktober 1933; † 16. September 2013 in Allensbach[1]) war ein deutscher Physikochemiker.

Frithjof Aurich wurde 1965 an der TH Stuttgart promoviert (Eine Apparatur zur Messung der Fluoreszenzpolarisation und deren Anwendung auf einige Lösungen aromatischer Verbindungen). Er war Professor für Physikalische Chemie an der Technischen Universität Berlin (Iwan Stranski Institut). Am 31. Oktober 1995 wurde er emeritiert.[2] Aurich starb im September 2013 im Kloster Hegne.

Einzelnachweise

  1. Traueranzeige vom 21. September 2013 (Memento vom 2. Oktober 2013 im Internet Archive), Südkurier
  2. Pressestelle TU Berlin 1995