Francesco Manca

Liste der entdeckten Asteroiden: 26
(9111) Matarazzo 28. Januar 1997 [1]
(9115) Battisti 27. Februar 1997 [1]
(9796) 1996 HW 19. April 1996 [2]
(10387) Bepicolombo 18. Oktober 1996 [1]
(10605) Guidoni 3. November 1996 [3]
(10606) Crocco 3. November 1996 [3]
(11652) Johnbrownlee 7. Februar 1997 [1]
(12405) Nespoli 15. September 1995 [3]
(18542) Broglio 29. Dezember 1996 [4]
(18556) Battiato 7. Februar 1997 [1]
(19318) Somanah 2. Dezember 1996 [5]
(21289) 1996 VB1 3. November 1996 [3]
(26197) Bormio 31. März 1997 [1]
(27855) Giorgilli 4. Januar 1995 [4]
(32944) Gussalli 19. November 1995 [1]
(35334) Yarkovsky 31. März 1997 [1]
(37022) Robertovittori 22. Oktober 2000 [6]
(39734) Marchiori 14. Dezember 1996 [2]
(43956) Elidoro 31. März 1997 [1]
(43957) Invernizzi 7. Februar 1997 [1]
(48643) Allen-Beach 20. Oktober 1995 [1]
(59087) Maccacaro 15. November 1998 [1]
(69961) Millosevich 15. November 1998 [1]
(79847) 1998 XY2 7. Dezember 1998 [4]
(96583) 1998 VG34 15. November 1998 [1]
(100641) 1997 VO4 3. November 1997 [3]

Francesco Manca (* 1966 in Mailand) ist ein italienischer Astronom und Asteroidenentdecker beim Osservatorio Astronomico Sormano (IAU-Code 587) mit Erfahrung in der Observation und Suche von near-earth Objekten (NEO) bei professionellen Sternwarten in Arizona. Die nicht observative Tätigkeit ist auch die Berechnung der Annäherung an die Erde von Asteroiden und Kometen, verbunden mit dem Jet Propulsion Laboratory NASA, welches hauptsächlich die NEOs studiert und ihre Umlaufbahnen identifiziert. Manca ist Mitglied von SIMCA (Società Italiana di Meccanica Celeste e Astrodinamica) und Spaceguard Foundation und schreibt Artikel für Fachzeitschriften. Seine Berufstätigkeit ist den Meßsystemen gewidmet, welche sowie für eine präzise Positionierung auf den großen optischen Teleskopen oder Radioteleskopen wie VLT Very Large Telescope, ALMA Atacama Large Millimeter Array, E-ELT European Extremely Large Telescope, ASTRI (Astrophysik mit Spiegeln bis Technologie Replicant Italienisch),NEOSTED (Fly Eye telescope for ESA) und LBT Large Binocular Telescope installiert werden, als auch in Applikationen im All verwendet werden.

Der Asteroid (15460) Manca wurde nach ihm benannt.

Publikationen

  • mit P. Sicoli: Asteroid and Planet Close Encounters. In: Minor Planet Bulletin. 1999.
  • mit P. Sicoli: Monitoring Hazardous Objects. In: Proceedings of the Third Italian Meeting of Planetary Science. 2000.
  • mit P. Sicoli: Planetary Close Encounters. In: Proceedings of the Fourth Italian Meeting of Planetary Science. 2002.
  • mit A. Testa und M. Carpino: Minor planet recovery: analysis and verification of data obtained by OrbFit and Edipo software. In: Proceedings of the Fifth Italian Meeting of Planetary Science. 2003.
  • mit P. Sicoli und A. Testa: Identification of asteroids and comets: methods and results. In: Proceedings of the X National Conference on Planetary Science. 2011.
  • mit A. Testa: Identification of asteroids and comets: update on methods and results. In: Proceedings of the XI National Conference on Planetary Science. 2013

Quelle

Einzelnachweise