Edgar Karl Alois Steimel

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Edgar Karl Alois Steimel (* 11. März 1905 in Lohmar; † 1. Juli 1990 in Bad Homburg vor der Höhe) war ein deutscher Physiker.

Ab 1932 arbeitete er am Berliner Röhrenlaboratorium von Telefunken im Bereich der Rundfunkröhrentechnik und untersuchte das elektrische Verhalten von Bauelementen. Hier erfand er die Hexoden-Mischröhre.

1938 entwickelte er die Schaltung und den Röhrensatz für den Deutschen Kleinempfänger (DKE; vgl. Ökonomische Aspekte des Volksempfängers).

Ferner entwickelte er einen Deutschen Kleinsuper und den Einheitsfernsehempfänger. Seine kappenlose Röhre fanden unter der Bezeichnung single ended tube weltweit Anwendung.