Duhem-Margules-Gleichung

Die Duhem–Margules Gleichung ist eine thermodynamische Aussage über die Beziehung zweier Teilchensorten einer Flüssigkeit, bei welcher der Dampf als Ideales Gas betrachtet werden kann. Sie ist benannt nach Pierre Duhem und Max Margules.

$ \left ( \frac{d\ln\,P_A}{d\ln\,x_A} \right )_{T,P} = \left ( \frac{d\ln\,P_B}{d\ln\,x_B} \right )_{T,P} $,

Dabei sind PA und PB die Partialdrücke des Dampfes der beiden Bestandteile sowie xA und xB sind die Stoffmengenanteile der Flüssigkeiten.

Literatur

  • Atkins, Peter und Julio de Paula. 2002. Physical Chemistry, 7th ed. New York: W. H. Freeman and Co.(englisch)
  • Carter, Ashley H. 2001. Classical and Statistical Thermodynamics. Upper Saddle River: Prentice Hall. (englisch)
  • Harris, Joseph: The Duhem–Margules Equation. Algebraic Geometry. Harvard Science Center, Cambridge. 19 Oct. 2009. Lecture. (englisch)