Chinasat 10

Chinasat 10
Startdatum 20. Juni 2011
Trägerrakete Langer Marsch 3B
Startplatz Xichang
COSPAR-Bezeichnung 2011-026A
Startmasse 5.100 kg
Hersteller Chinese Academy of Space Technology
Satellitenbus DFH-4
Lebensdauer 13,5 Jahre
Betreiber CHINA DBSAT
Wiedergabeinformation
Transponder 30 C- und 16 Ku-Band[1]
Sonstiges
Elektrische Leistung unbekannt
Position
Erste Position 110,5° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Chinasat 10 (ZX 10, SinoSat 5) ist ein kommerzieller chinesischer Kommunikationssatellit.

Er wurde am 20. Juni 2011 um 16:13 Uhr UTC mit einer Trägerrakete des Typs Langer Marsch 3B vom Startgelände Xichang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht. Rund 26 Minuten nach dem Start wurde Chinasat 10 von der letzten Raketenstufe abgetrennt und in einen supersynchronen Transferorbit mit einer Inklination von rund 26,3° gebracht.[2]

Er soll von der Position 110,5° Ost für die China Direct Broadcast Satellite Corporation (CHINA DBSAT) bzw. China Satcom als Ersatz für den am 18. Juli 1998 ins All gebrachten Chinasat 5B (SinoSat 1) dienen und von dort aus mit C- und Ku-Band-Transpondern Nutzer im asiatischen und pazifischen Raum mit Telekommunikationsdienstleistungen versorgen. Die Transponder wurden von Thales Alenia Space geliefert.[3] Der von der Chinese Academy of Space Technology (CAST) unter Leitung der China Aerospace Science and Technology Corporation (CASC) gebaute Satellit basiert auf dem chinesischen Satellitenbus DFH-4. Seine Startmasse beträgt etwa 5.100 Kilogramm und seine geplante Lebensdauer liegt nach Angaben der Nachrichtenagentur Xinhua bei 13,5 Jahren.[2]

Weblinks

  • China DBSat: Betreiberwebseite (Memento vom 1. August 2010 im Internet Archive) (englisch)
  • China Satcom: Chinasat 10 (Memento vom 1. August 2010 im Internet Archive) (englisch)

Einzelnachweise

  1. Gunter Dirk Krebs: ZX 10 (Chinasat 10). In: Gunter's Space Page. 21. Juni 2011, abgerufen am 24. Juni 2011 (englisch).
  2. 2,0 2,1 Thomas Weyrauch: Chinasat 10 im All. raumfahrer.net, 20. Juni 2011, abgerufen am 24. Juni 2011.
  3. Rui C. Barbosa: Long March 3B launches with ChinaSat-10. nasaspaceflight.com, 19. Juni 2011, abgerufen am 24. Juni 2011 (englisch).

Die News der letzten Tage

22.06.2022
Teilchenphysik
Lange gesuchtes Teilchen aus vier Neutronen entdeckt
Ein internationales Forschungsteam hat nach 60 Jahren vergeblicher Suche erstmals einen neutralen Kern entdeckt – das Tetra-Neutron.
22.06.2022
Festkörperphysik
Dunklen Halbleiter zum Leuchten gebracht
Ob Festkörper etwa als Leuchtdioden Licht aussenden können oder nicht, hängt von den Energieniveaus der Elektronen im Kristallgitter ab.
15.06.2022
Exoplaneten
Zwei neue Super-Erden in der Nachbarschaft
Unsere Sonne zählt im Umkreis von zehn Parsec (33 Lichtjahre) über 400 Sterne und eine stetig wachsende Zahl an Exoplaneten zu ihren direkten Nachbarn.
15.06.2022
Quantenphysik
Quantenelektrodynamik 100-fach genauerer getestet
Mit einer neu entwickelten Technik haben Wissenschaftler den sehr geringen Unterschied der magnetischen Eigenschaften zweier Isotope von hochgeladenem Neon in einer Ionenfalle mit bisher unzugänglicher Genauigkeit gemessen.
13.06.2022
Quantenphysik
Photonenzwillinge ungleicher Herkunft
Identische Lichtteilchen (Photonen) sind wichtig für viele Technologien, die auf der Quantenphysik beruhen.
10.06.2022
Kometen und Asteroiden | Sonnensysteme
Blick in die Kinderstube unseres Sonnensystems
Asteroiden sind Überbleibsel aus der Kinderstube unseres Sonnensystems und mit rund 4,6 Milliarden Jahren ungefähr so alt wie das Sonnensystem selbst.
07.06.2022
Galaxien | Sterne
Das Ende der kosmischen Dämmerung
Eine Gruppe von Astronomen hat das Ende der Epoche der Reionisation auf etwa 1,1 Milliarden Jahre nach dem Urknall genau bestimmt.