China National Space Administration

China National Space Administration

Logo der CNSA

China National Space Administration, Abk.: CNSA (國家航天局 / 国家航天局, Guójiā Hángtiānjú ‚Nationale Weltraumbehörde Chinas‘) ist die chinesische Weltraumorganisation, welche für das zivile Raumfahrtprogramm der Volksrepublik China verantwortlich ist. Sie hat ihren Sitz im Pekinger Stadtbezirk Haidian. Ihr wichtigster Weltraumbahnhof ist das Kosmodrom Jiuquan.

Geschichte

Die nationale chinesische Raumfahrtbehörde wurde im Jahr 1993 als Nachfolger des Ministeriums für Luft- und Raumfahrtindustrie gegründet, zudem wurde die Industrie als China Aerospace Corporation (dt.: "Chinesische Luft- und Raumfahrtgesellschaft") zusammengefasst. 1998 wurde die Luftraum-Gesellschaft in mehrere kleine Unternehmen unterteilt. Der heutige Chef der CNSA ist Chen Qiufa (陳求發 / 陈求发) (Stand: 2012).[1][2]

Seit 2007 ist die chinesische Weltraumverwaltung Mitglied der Internationalen Charta für Weltraum und Naturkatastrophen.

Wichtige Missionen

Name Startjahr Kurzbeschreibung Ergebnis
Shenzhou 5 2003 Erstes bemanntes Raumschiff der CNSA Erfolg
Chang’e-1 2007 Erste Mondsonde der CNSA und Auftakt zum Mondprogramm Erfolg
Chang’e-2 2010 Zweite Mond-Sonde Erfolg
Tiangong 1 2011 Erste Raumstation der CNSA Erfolg
Yinghuo-1 2011 Mars-Sonde, gestartet mit Fobos-Grunt Fehlstart
Chang’e-3 2013 Erste unbemannte Mondlandung Erfolg
Tiangong 2 2016 Zweite Raumstation der CNSA Erfolg

Weblinks

 Wikinews: Portal Chinesische Raumfahrt – in den Nachrichten

Einzelnachweise

  1. cnsa.gov.cn Resumes of Leaders
  2. wantchinatimes.com Who's Who Chen Qiufa (陳求發)


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 7 Meldungen

21.10.2021
Teilchenphysik
Auf der Jagd nach Hyperkernen
Mit dem WASA-Detektor wird bei GSI/FAIR gerade ein besonderes Instrument aufgebaut.
18.10.2021
Galaxien | Schwarze Löcher
Entwicklung von heißem Gas von einem aktiven Schwarzen Loch
Ein internationales Team hat zum ersten Mal die Entwicklung von heißem Gas beobachtet, das von einem aktiven Schwarzen Loch stammt.
15.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Ultraschneller Magnetismus
Magnetische Festkörper können mit einem Laserpuls entmagnetisiert werden.
16.10.2021
Planeten | Elektrodynamik | Thermodynamik
Neues von den ungewöhnlichen Magnetfeldern von Uranus und Neptun
Tausende Grad heißes Eis - Wie es bei millionenfachem Atmosphärendruck entsteht und warum dieses leitende superionische Eis bei der Erklärung der ungewöhnlichen Magnetfelder der Gasplaneten Uranus und Neptun hilft.
14.10.2021
Elektrodynamik | Quantenphysik
Exotische Magnetzustände in kleinster Dimension
Einem internationalen Forscherteam gelang es erstmals, Quanten-Spinketten aus Kohlenstoff zu bauen.
15.10.2021
Sterne
Magentische Kräfte der Sonne: schnellere geladene Teilchen beobachtet
Protuberanzen schweben als riesige Wolken über der Sonne, gehalten von einem Stützgerüst aus magnetischen Kraftlinien, deren Fußpunkte in tiefen Sonnenschichten verankert sind.
14.10.2021
Planeten | Sterne
Der Planet fällt nicht weit vom Stern
Ein Zusammenhang zwischen der Zusammensetzung von Planeten und ihrem jeweiligen Wirtsstern wurde in der Astronomie schon lange vermutet.