Bode (Mondkrater)

Bode (Mondkrater)

Bode
Bode (Mond Äquatorregion)
Bode
Position 6,69° N, 2,47° WKoordinaten: 6° 41′ 24″ N, 2° 28′ 12″ W
Durchmesser 18 km
Tiefe 3480 m[1]
Kartenblatt 59 (PDF)
Typ BIO
Benannt nach Johann Elert Bode (1747–1826)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank
17.8

Bode ist ein relativ kleiner Einschlagkrater auf der Mondvorderseite zwischen Sinuis Aestuum und Sinus Medii, nordwestlich von Pallas. Der Krater ist schüsselförmig mit flachem Boden. Östlich davon befindet sich ein System von Mondrillen, die Rimae Bode.

Liste der Nebenkrater von Bode
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 8,98° N, 1,2° W 12 km [1]
B 8,72° N, 3,11° W 10 km [2]
C 12,22° N, 4,78° W 7 km [3]
D 7,26° N, 3,36° W 4 km [4]
E 12,42° N, 3,45° W 6 km [5]
G 6,33° N, 3,59° W 4 km [6]
H 12,21° N, 6,54° W 4 km [7]
K 9,29° N, 2,31° W 6 km [8]
L 5,62° N, 3,83° W 4 km [9]
N 10,97° N, 3,88° W 6 km [10]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem deutschen Astronomen Johann Elert Bode offiziell benannt.

Weblinks

  • Bode im Gazetteer of Planetary Nomenclature der IAU (WGPSN) / USGS
  • Bode auf The-Moon Wiki

Einzelnachweise

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 5 Meldungen