Blagg (Mondkrater)

Blagg
Triesnecker - LROC - WAC.JPG
Blagg (unten links) und Umgebung (LROC-WAC)
Blagg (Mond Äquatorregion)
Blagg
Position 1,2° N, 1,44° OKoordinaten: 1° 12′ 0″ N, 1° 26′ 24″ O
Durchmesser 5 km
Tiefe 920 m[1]
Kartenblatt 59 (PDF)
Benannt nach Mary Adela Blagg (1858–1944).
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank
4.97

Blagg ist ein kleiner Einschlagkrater im Sinus Medii, einer fast kraterfreien Basaltebene in der Mitte der sichtbaren Mondhälfte. Er ist ein runder, schüsselförmiger Krater ohne nennenswerte Erosionsspuren. Östlich liegt der stark verwitterte Krater Rhaeticus und im Nordosten der tiefe Krater Triesnecker.

Benannt ist er nach der englischen Astronomin Mary Adela Blagg.

Einzelnachweise

  1. John Edward Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge 2000, ISBN 0-521-59002-7, S. 271

Weblinks