Attitude Determination and Control System

Attitude Determination and Control System

ADCS (engl. Attitude Determination and Control System) oder AOCS (engl. Attitude and Orbit Control System) ist eine in der Raumfahrttechnik übliche Bezeichnung für das Lage- und Bahnregelungssystem eines Raumfahrzeugs (s/c). Ein solches System besteht typischerweise aus Sensoren, z. B. Sonnensensoren oder Sternensensoren, dem Lagekontrollrechner sowie Aktoren, z. B. Reaktionsrädern oder Triebwerken. Beim AOCS kommt meist noch ein GPS-Empfänger oder On-Board-Navigation System hinzu, was auch die Bestimmung der Orbitposition ermöglicht.

Unterschiedliche Lageregelungsstrategien

Man unterscheidet bei den aktiven AOCS/ADCS Systemen zwischen:

  • Spinstabilisierten Systemen
  • Drallstabilisierten Systemen
  • 3-Achsen-stabilisierten Systemen

Spin- und drallstabilisierte Systeme werden in der englischen Fachliteratur auch als momentum-bias systems, 3-Achsen-stabilisierte Systeme als non-momentum-bias systems bezeichnet.

ADCS/AOCS Sensoren

Lageregelungssensoren dienen der Bestimmung der Ausrichtung des Satelliten/Raumfahrzeugs im Raum.

  • Absolute Sensoren
    • Sternensensor
    • Sonnensensor
    • Erdsensor
    • Magnetfeldsensor (Magnetometer)
  • Inertiale Sensoren

ADCS/AOCS Aktoren

  • Triebwerke
  • Reaktionsräder
  • Drallräder (immer nur ein, höchstens zwei Räder, falls redundant eingesetzt)
  • Magnetfeldspulen
    • Luftspulen (Spule mit hohem Innenquerschnitt)
    • Magnettorquer/Torqrods (Spule mit Eisenkern)

Das könnte dich auch interessieren