Andrew Fabian

Andrew Fabian

Andrew Christopher Fabian (* 20. Februar 1948) ist ein britischer Astronom und Astrophysiker.

Fabian leitet die Röntgenastronomiegruppe am Institute of Astronomy an der Cambridge University. Seine derzeitige Forschung konzentriert sich auf Galaxienhaufen, aktive Galaxienkerne und schwarze Löcher sowie den kosmischen Röntgenhintergrund. Zuvor hat sich Fabian auch mit Röntgendoppelsternen, Neutronensternen und Supernovaüberresten befasst.

Er ist einer der Entdecker stark verbreiterter Emissionslinien von Eisen aus der unmittelbaren Umgebung schwarzer Löcher in aktiven Galaxienkernen. Er gehört zu den wichtigsten Vertretern der Vorstellung, dass Teile des heißen Gases in Galaxienhaufen in Cooling Flows rasch abkühlen müssten, und untersucht die Rolle aktiver Galaxienkerne als Energiequellen für die beobachtete Unterdrückung dieses Vorgangs.

Auszeichnungen

  • 1996 Fellow der Royal Society[1]
  • 2001 Bruno-Rossi-Preis
  • 2008 Dannie-Heineman-Preis für Astrophysik
  • 2011 Petrie Prize Lecture
  • 2012 Goldmedaille der Royal Astronomical Society
  • 2016 Mitglied der National Academy of Sciences
  • 2016 Mitglied der Academia Europaea[2]
  • 2016 Bruce Medal
  • 2016 Namensgeber für den Asteroiden (25157) Fabian

Einzelnachweise

  1. Fellows Directory: Andrew Fabian. Royal Society, abgerufen am 5. November 2017 (englisch).
  2. Mitgliederverzeichnis: Andrew Fabian. Academia Europaea, abgerufen am 5. November 2017 (englisch).


Diese Artikel könnten dir auch gefallen