Andersson (Mondkrater)

Andersson (Mondkrater)

Andersson
Andersson (Mond Südpolregion)
Andersson
Position 49,97° S, 95,5° WKoordinaten: 49° 58′ 12″ S, 95° 30′ 0″ W
Durchmesser 13 km
Kartenblatt 135 (PDF)
Benannt nach Leif Erland Andersson (1944–1979)
Benannt seit 1985
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank
13.42

Andersson ist ein Einschlagkrater auf der Südhalbkugel der Mondrückseite. Er liegt knapp hinter der südwestlichen Kante des von der Erde aus sichtbaren Bereichs und kann bei günstiger Libration beobachtet werden. Er ist allerdings nur von der Seite her zu sehen. Er begleitet einen niedrigen Höhenzug, der sich nach Norden zu erstreckt. Der nächstgelegene Krater von Bedeutung ist der Krater Guthnick in nord-nordöstlicher Richtung.

Andersson ist schüsselförmig und weist einen kleinen zentralen Kraterboden auf. Sein Rand zeigt keine Erosionsspuren.

Durch die Ähnlichkeit des Namens wird er leicht mit dem wesentlich größeren Krater Anderson verwechselt.

Weblinks

  • Andersson im Gazetteer of Planetary Nomenclature der IAU (WGPSN) / USGS

Das könnte dich auch interessieren