(4490) Bambery

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | (4490)_Bambery ✔ |

Asteroid
(4490) Bambery
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Innerer Hauptgürtel
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 1,931 AE
Exzentrizität 0,092
Perihel – Aphel 1,753 AE – 2,109 AE
Neigung der Bahnebene 26,12°
Länge des aufsteigenden Knotens 134,85°
Siderische Umlaufzeit 2,68 a
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 8,26 km
Albedo 0,2156
Rotationsperiode 5 h 49 min
Absolute Helligkeit 12,7 mag
Geschichte
Entdecker Eleanor Helin,
Brian P. Roman
Datum der Entdeckung 14. Juli 1988
Andere Bezeichnung 1988 ND
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(4490) Bambery ist ein Hauptgürtelasteroid, der am 14. Juli 1988 von Eleanor Helin und Brian P. Roman vom Palomar-Observatorium aus entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde nach dem US-amerikanischen Chemiker Raymond J. Bambery benannt.[1]

Einzelnachweise

  1. Lutz D. Schmadel: Dictionary of minor planet names. Bd. 1. Springer, Berlin & New York 2003

Weblinks


Das könnte Dich auch interessieren


Newsletter

(Neues aus der Forschung)