(12079) Kaibab

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | (12079)_Kaibab ✔ |

Asteroid
(12079) Kaibab
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 4. September 2017 (JD 2.458.000,5)

Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Hertha-Familie
Große Halbachse 2,4143 AE
Exzentrizität 0,1741
Perihel – Aphel 1,9940 AE – 2,8346 AE
Neigung der Bahnebene 1,4371°
Länge des aufsteigenden Knotens 247,0412°
Argument der Periapsis 6,8775°
Siderische Umlaufzeit 3,75 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 19,16 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 3,936 ± 0,066 km
Albedo 0,286 ± 0,064
Absolute Helligkeit 14,1 mag
Geschichte
Entdecker LONEOS
Datum der Entdeckung 22. März 1998
Andere Bezeichnung 1998 FZ73, 1957 LE, 1991 NR4
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(12079) Kaibab ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 22. März 1998 vom LONEOS-Projekt des Lowell-Observatoriums entdeckt wurde. Seine ursprüngliche Bezeichnung lautete 1998 FZ73.

Namensgebung

Der Asteroid wurde am 18. März 2003 benannt. Der Name Kaibab bezieht sich auf die Kaibab-Formation im Nordwesten Arizonas, eine Kalksteinformation, die im Perm gebildet wurde. Das Wort stammt aus der Sprache der Paiute und bedeutet Berg, der auf seiner Seite liegt.

Der Himmelskörper gehört zur Nysa-Gruppe, einer nach (44) Nysa benannten Gruppe von Asteroiden (auch Hertha-Familie genannt, nach (135) Hertha).[1]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Der Familienstatus der Hauptgürtelasteroiden in der Datenbank AstDyS-2 (englisch, HTML; 46,2 MB)

Weblinks


Das könnte Dich auch interessieren


Newsletter

(Neues aus der Forschung)