(11578) Cimabue

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | (11578)_Cimabue ✔ |

(11578) Cimabue

Asteroid
(11578) Cimabue
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 13. Januar 2016 (JD 2.457.400,5)

Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 2,4696 AE
Exzentrizität 0,0769
Perihel – Aphel 2,2797 AE – 2,6595 AE
Neigung der Bahnebene 6,5614°
Länge des aufsteigenden Knotens 172,3402°
Argument der Periapsis 319,9907°
Siderische Umlaufzeit 3,88 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 14,1 mag
Geschichte
Entdecker V. S. Casulli
Datum der Entdeckung 4. März 1994
Andere Bezeichnung 1994 EB, 1990 EE10, 1990 EF10
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(11578) Cimabue ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 4. März 1994 vom italienischen Amateurastronomen Vincenzo Silvano Casulli am Osservatorio Colleverde di Guidonia (IAU-Code 596) entdeckt wurde.

Benannt wurde er zu Ehren des Florentiner Malers und Mosaik-Künstlers Cimabue (1240–1302), der als einer der ersten in der Frührenaissance mit dem Formalismus der byzantinischen Kunst brach und sich um eine lebendigere Darstellung der Menschen und Objekte bemühte.

Siehe auch

Weblinks


Das könnte Dich auch interessieren


Newsletter

(Neues aus der Forschung)