(11043) Pepping

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | (11043)_Pepping ✔ |

(11043) Pepping

Asteroid
(11043) Pepping
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 9. Dezember 2014 (JD 2.457.000,5)

Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 2,3816 AE
Exzentrizität 0,2058
Perihel – Aphel 1,8915 AE – 2,8717 AE
Neigung der Bahnebene 5,1820°
Länge des aufsteigenden Knotens 112,9483°
Argument der Periapsis 326,1072°
Siderische Umlaufzeit 3,68 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 19,30 km/s
Physikalische Eigenschaften
Rotationsperiode 1901–1981
Absolute Helligkeit 14,1 mag
Geschichte
Entdecker Freimut Börngen
Datum der Entdeckung 25. Dezember 1989
Andere Bezeichnung 1989 YX6, 1990 BC4, 1994 EF6
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(11043) Pepping ist ein Asteroid des Hauptgürtels. Er wurde am 25. Dezember 1989 von Freimut Börngen an der Sternwarte Tautenburg entdeckt und hat eine absolute Helligkeit von 14 mag. Die Umlaufzeit beträgt 3,68 Jahre, die Bahnneigung gegen die Ekliptik 5,18° und die Entfernung von der Sonne im Perihel 1,89 und im Aphel 2,87 Astronomische Einheiten.

Benannt wurde der Asteroid am 24. Januar 2000 nach Ernst Pepping (1901–1981), einem Organist, Musik-Professor und Komponisten von Kirchenmusik.

Siehe auch

Weblinks


Das könnte Dich auch interessieren


Newsletter

(Neues aus der Forschung)