(1100) Arnica

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | (1100)_Arnica ✔ |

Asteroid
(1100) Arnica
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 9. Dezember 2014 (JD 2.457.000,5)

Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Koronis-Familie
Große Halbachse 2,8985 AE
Exzentrizität 0,0681
Perihel – Aphel 2,7012 AE – 3,0958 AE
Neigung der Bahnebene 1,0347°
Länge des aufsteigenden Knotens 304,1528°
Argument der Periapsis 24,2111°
Siderische Umlaufzeit 4,93 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 17,49 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser ca. 17 km
Masse  ?Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Masse kg
Albedo  ?
Mittlere Dichte  ? g/cm³
Rotationsperiode 14,535 h
Absolute Helligkeit 10,9 mag
Spektralklasse  ?
Geschichte
Entdecker K. Reinmuth
Datum der Entdeckung 22. September 1928
Andere Bezeichnung 1928 SD, 1950 BU, 1976 MK, 1979 HE, A904 XA, A918 RD
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(1100) Arnica ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 22. September 1928 von dem deutschen Astronomen Karl Wilhelm Reinmuth an der Landessternwarte Heidelberg-Königstuhl der Universität Heidelberg entdeckt wurde.

Der Asteroid ist Mitglied der Koronis-Familie, einer Gruppe von Asteroiden, die nach (158) Koronis benannt ist. Die zeitlosen (nichtoskulierenden) Bahnelemente von (1100) Arnica sind fast identisch mit denjenigen des kleineren, wenn man von der Absoluten Helligkeit von 14,1 gegenüber 10,9 ausgeht, Asteroiden (14254) 1997 GK23.[1]

(1100) Arnica ist nach der Pflanzengattung Arnika benannt.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Der Familienstatus der Hauptgürtelasteroiden in der Datenbank AstDyS-2 (englisch, HTML; 46,2 MB)

Das könnte Dich auch interessieren


Newsletter

(Neues aus der Forschung)