(1089) Tama

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | (1089)_Tama ✔ |

Asteroid
(1089) Tama
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 9. Dezember 2014 (JD 2.457.000,5)

Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 2,2136 AE
Exzentrizität 0,1275
Perihel – Aphel 1,9314 AE – 2,4957 AE
Neigung der Bahnebene 3,7267°
Länge des aufsteigenden Knotens 71,4968°
Argument der Periapsis 354,3006°
Siderische Umlaufzeit 3,29 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 20,019 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 12,92 km
Albedo 0,2424
Rotationsperiode 16,44 h
Absolute Helligkeit 11,7 mag
Spektralklasse  ?
Geschichte
Entdecker Okuro Oikawa
Datum der Entdeckung 17. November 1927
Andere Bezeichnung 1927 WB, 1930 ST, 1952 HE4
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(1089) Tama ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 17. November 1927 vom japanischen Astronomen Okuro Oikawa in Tokio entdeckt wurde. Der Name des Asteroiden ist vom Fluss Tama abgeleitet, der nahe dem astronomischen Observatorium von Tokio fließt.

Im Januar 2004 berichtete ein internationales Forscherteam von der Untersuchung von Lichtkurven des Asteroiden mit Beginn im Dezember 2003.[1] Nach deren Auswertung handelt es sich bei (1089) Tama wahrscheinlich um ein Doppelsystem, bei dem der größere Körper von einem ca. 7 km großen Begleiter in etwa 16,44 h, also synchron zur Rotationsdauer, umkreist wird. Der Begleiter trägt die Bezeichnung S/2003 (1089) 1. Der Abstand zwischen beiden Körpern von etwa 20 km von Mittelpunkt zu Mittelpunkt ist sehr gering.

Siehe auch

Weblinks

Quellen

  1. Jan. 16th (1089) Tama double asteroid appulse/occultation in NC & GA. I.O.T.A., 19. Januar 2004

Das könnte Dich auch interessieren


Newsletter

(Neues aus der Forschung)