(10069) Fontenelle

Heute im PHYSIK-UNTERRICHT: : | (10069)_Fontenelle ✔ |

(10069) Fontenelle

Asteroid
(10069) Fontenelle
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 30. September 2012 (JD 2.456.200,5)

Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Eos-Familie
Große Halbachse 2,9984 AE
Exzentrizität 0,0603
Perihel – Aphel 2,8176 AE – 3,1792 AE
Neigung der Bahnebene 9,0326°
Siderische Umlaufzeit 5,19 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 17,19 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser ca. 12 km
Absolute Helligkeit 12,2 mag
Geschichte
Entdecker E. W. Elst
Datum der Entdeckung 4. Februar 1989
Andere Bezeichnung 1989 CW2, 1991 NR1
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(10069) Fontenelle ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 4. Februar 1989 vom belgischen Astronomen Eric Walter Elst am La-Silla-Observatorium (IAU-Code 809) der Europäischen Südsternwarte in Chile entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde nach dem französischen Schriftsteller und Vertreter der Frühaufklärung Bernard le Bovier de Fontenelle (1657–1757) benannt, der in der Literaturgeschichte meist nur mit seinem Familiennamen Fontenelle bezeichnet wird. 1686 erörterte er in seinem Werk Entretiens sur la pluralité des mondes die mögliche Existenz von extraterrestrischen Lebensformen und wurde erwartungsgemäß von der katholischen Kirche auf den Index gesetzt, was dem Erfolg des Werkes keinerlei Abbruch tat.

Siehe auch

Weblinks


Das könnte Dich auch interessieren


Newsletter

(Neues aus der Forschung)